Schriftgröße :
    A
    A
    A
    15.11.2017

    Schloss Bonndorf wird zum Märchenschloss: Ein Konzert für Kinder

    Auf dem Programm: „Jorinde und Joringel“

    Am Samstag, dem 2. Dezember 2017, 16 Uhr, also am Tag vor dem ersten Advent, wird Schloss Bonndorf für seine jungen Gäste zum Märchenschloss. Kinder, ihre Eltern und Großeltern können an diesem Nachmittag eine musikalische Neuinszenierung eines Märchens von Heinrich Jung-Stilling erleben, das von den Brüdern Grimm gesammelt und dessen Text von Ute Kleeberg behutsam bearbeitet wurde.

    Dargeboten wird das Märchen „Jorinde und Joringel“ von dem prominenten Sprecher und Schauspieler Stephan Baumecker, Wally Hase (Flöte und Altflöte) und Thomas Müller-Pering (Gitarre).

    Im Text des Märchens heißt es: „Er suchte bis an den neunten Tag, da fand er die blutrote Blume am Morgen früh. In der Mitte war ein großer Tautropfen, so groß wie die schönste Perle…“. Das wunderbare Märchen erzählt von der besonderen Kraft der Liebe, die alle bösen Mächte zu besiegen vermag. Die Musik stammt von Manuel de Falla, Edvard Grieg, Marin Marais, Francis Poulenc, Fernando Sor u. a.

    Das Konzert ist empfohlen für Kinder ab fünf Jahren und dauert etwa 50 Minuten. Die Produktion „Jorinde und Joringel“ ist bei der Edition SEE-Igel erschienen und wurde mit dem Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik und dem Medienpreis LEOPOLD vom Verband Deutscher Musikschulen ausgezeichnet.

    Das Konzert für Kinder und ihre Eltern sowie ein nichtöffentliches Schulkonzert werden finanziell von der Sparkasse Bonndorf-Stühlingen unterstützt.

    Äußerst günstige Familien- und Einzelkarten können ab sofort bestellt werden über das Schloss Bonndorf (Tel.: 07703 / 7978, Fax: 07703 / 919533, E-Mail) und über das Kulturamt des Landkreises Waldshut (Tel.: 07751 / 86-7401, Fax: 07751 / 867499, E-Mail).