Schriftgröße :
    A
    A
    A
    12.08.2019

    Schwarzwaldklinik-Feeling im Hüsli

    Telefonhörer so groß wie Hundeknochen, Ärzte, die im weißen Kittel im noch weißeren Cabrio fahren, Frühstück mit Schinkenplatte – und dann natürlich das Hüsli. Willkommen in den 80er Jahren!

    Das Kulturamt des Landkreises ermöglichte diese Reise zurück mit einem Schwarzwaldklinik-Revival-Abend im Garten des Heimatmuseums Hüsli. Über 120 Zuschauerinnen und Zuschauer machten es sich im „grünen Wohnzimmer“ vor dem Hüsli bequem und schauten gemeinsam die erste Folge der „Schwarzwaldklinik“.
    Unter ihnen waren auch zahlreiche Feriengäste wie zum Bespiel Nadine Heise aus Dinslaken. Zuhause hat sie zwar alle Folgen auf DVD, aber die Serie vor dem „Haus“ von Professor Brinkmann anschauen zu können, sei schon „ein ganz besonderes Erlebnis“. Auch eine junge Frau aus Ungarn, die als Pflegerin in der Region arbeitet, war begeistert und erzählte: „In Ungarn war die Schwarzwaldklinik ein absoluter Fernseh-Hit. Ich freue mich so, dieses Haus zu sehen“.
    Was auffiel: nicht nur Kleidung und Einrichtung haben sich in über 30 Jahren verändert, sondern vor allem auch die Sprache und die „Konflikte“. Nur das Hüsli sieht immer noch gleich aus! Überzeugen Sie sich selbst, denn das Heimatmuseum ist noch mehr als Schwarzwaldklinik, es ist das Haus einer starken Frau, mehr dazu erfahren Sie bei Ihrem Besuch.

    Heimatmuseum Hüsli