Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Innovationspreis 2018 / 2019

    Was suchen wir?

    Wir suchen innovative und gute Maßnahmen für oder von Kindern und Jugendliche in unserem Landkreis. Diese sollten darauf abzielen, den jungen Kreisbewohnern einen guten Start in die Zukunft zu ermöglichen. Wie genau das umgesetzt wird – ob durch tolle Bewegungsanreize, ein gesundes und leckeres Essenangebot oder für die Stärkung des Selbst-bewusstseins – ist ganz Ihrer Kreativität überlassen.

    Ausgezeichnet werden können Maßnahmen, die bereits umgesetzt und angeboten werden. Aber auch Ideen, die noch in den Köpfen stecken und kurz vor der Umsetzung stehen, können beworben werden.

    Wer kann sich bewerben?

    • Kindergärten und Schulen
    • Gemeinden und Städte
    • Vereine und Verbände
    • Einrichtungen der Freizeitgestaltung
    • Aber auch für Einzelpersonen steht die Bewerbung offen…

    Bewerbung

    Die Antragsformulare können bis zum 30.01.2019 bei der Geschäftsstelle Kommunale Gesundheitskonferenz, Im Wallgraben 34, 79761 Waldshut-Tiengen eingereicht oder per Mail an Gesundheitskonferenz(at)landkreis-waldshut.de gesendet werden.

    Hier geht's zum Antragsformular

    Datenschutzinformationen

    Tipps für die Bewerbung

    Zu den Bewerbungsinhalten wollen wir keine engen Vorgaben machen. Als Denkanstoß möchten wir Ihnen dennoch eine kleine Auswahl an möglichen Themen geben, die förderfähig sind. Die Liste ist keinesfalls vollständig und soll genügend Spielraum für Ihre eigene Kreativität lassen.

    • Lust auf Bewegung
    • Stärken stärken
    • Umgang mit sich und anderen
    • Buntes auf dem Teller für alle
    • Umgang mit neuen Medien

    Bei der Jurybewertung werden folgende Fragen wichtig sein:

    • Was ist das Besondere/Innovative an der Maßnahme?
    • Ist die Maßnahme langfristig umsetzbar? 
    • Ist die Maßnahme frei von Zugangshürden?
    • Werden die Kinder/Jugendlichen bei der Gestaltung der Maßnahmen aktiv miteinbezogen?
    • Ist die Finanzierung auch langfristig gesichert?

    Fördersumme und Preisverleihung

    Der Landkreis Waldshut und die AOK Hochrhein-Bodensee stellen gemeinsam einen Betrag von insgesamt 15.000 Euro zur Verfügung. Eingereichte Maßnahmen können mit einem Förderbetrag von maximal 5.000 Euro bedacht werden.

    Eine sachverständige Jury wird die eingegangenen Vorschläge beurteilen und über die Preisverteilung entscheiden.

    Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im 1. Quartal 2019.

    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Bei Fragen zur Bewerbung oder zu den Bewerbungsunterlagen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle Kommunale Gesundheitskonferenz

    HIER FINDEN SIE DEN FLYER

    Kontakt

    Ihre Ansprechpartnerin bei Rückfragen:

    Linda Metzler

    Gesundheitsamt

    Geschäftsstelle Kommunale Gesundheitskonferenz

    Im Wallgraben 34

    79761 Waldshut-Tiengen

    07751 / 86 5121

    E-Mail senden