Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Christoph Niemann - Bewegte Bilder: 07. April - 02. Juni

    New York, Berlin und nun in Bonndorf zu sehen: Der Illustrator, Grafiker und Autor Christoph Niemann ist in den Galerien der Welt zuhause. Er ist ein besonderer Bild-Künstler unserer Zeit, ein visueller Geschichten- Erzähler, ein Chronist mit dem Stift in der Hand. Ein Gegenstand, ein paar Striche und schon wird aus dem Alltäglichen ein Gefühl, eine Zustandsbeschreibung oder gar eine Geschichte. So verwandeln sich beispielsweise die braunen Ränder, die eine Kaffeetasse auf einer Serviette hinterlassen hat, in ein Herz, hinter dem eine Liebesgeschichte stehen könnte. Mal ironisch, aber nie zynisch, mal politisch, stets aber unterhaltsam, skizziert der Künstler das Zeitgeschehen.

    Der in Waiblingen geborene Niemann hat lange in New York gelebt und arbeitet heute in Berlin. Er hat für internationale und renommierte Magazine wie The New Yorker oder Wired und das ZEIT-Magazin gezeichnet und illustriert. Manchmal ist es nur ein Detail, das dem Gezeichneten einen neuen Dreh verleiht, der Rest geschieht im Kopf des Betrachters. Niemann lässt sich gerne auch von neuen Medien inspirieren. Folglich können seine Bilder auch laufen… „Das bewegte Bild” bildet den Schwerpunkt der Ausstellung in Schloss Bonndorf. Erstmals werden auf großen Flachbildschirmen animierte Zeichnungen gezeigt. Darüber hinaus gibt es selbstverständlich auch ein „Best-of” der Niemann-Arbeiten zu sehen.

    Vernissage Sonntag, 7. April um 11:15 Uhr mit dem Künstler und Landrat Dr. Martin Kistler. Anschließend laden wir Sie zu einem Umtrunk ein.
    Foto: Mathew Priestley

    Moving pictures

    After New York and Berlin… Bonndorf: The illustrator, graphic designer and author Christoph Niemann is an iconic name in art galleries all over the world. Niemann is an exceptional picture artist of our era, a visual storyteller, a chronicler with a pencil in hand. An object and a few strokes transform a commonplace situation into an emotion, the description of a fleeting instant or a story. The brown stains left by a coffee cup on a napkin for instance turn into a heart which might lead to a love story. When sketching contemporary life and events, the artist’s visual language may be ironic, but never cynical, sometimes political, but always entertaining. Born in Waiblingen (Germany), Christoph Niemann lived in New York for a long period of time and now works in Berlin. His drawings and illustrations have been published in renowned international magazines such as The New Yorker, Wired and ZEIT magazine. It is often a simple detail that gives the drawing a new twist, the rest happens in the viewer’s mind. Christoph Niemann also likes to be inspired by new media. Consequently, his pictures move. "The moving picture" is the focus of the exhibition in Bonndorf Castle. This is the first time ever that animated drawings are shown on flat screens. In addition, a "best-of" of Niemann's work will also be on display.

    Exhibition Schloss Bonndorf: From 7 April (vernissage) to 7 June 2019