Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Dahrendorf Lecture mit Philipp Hübl: Samstag, 27. April, 19.30 Uhr

    Wie frei sind wir?

    Philipp Hübl gehört derzeit zu den meistgelesenen deutschen Philosophen. Das liegt nicht nur daran, dass er es versteht, Wissenschaft und Zeitgeist zu verbinden und überaus telegen ist, sondern auch daran, dass es ihm in seiner philosophischen Arbeit um Vermittlung geht.

    Als Autor von Büchern wie „Vom Untergrund des Denkens. Eine Philosophie des Denkens” oder „Folge dem weißen Kaninchen... in die Welt der Philosophie” hat er verständliche Bestseller geschrieben, ohne darin den Anspruch an Erkenntnis zu schmälern.

    Hübl hat Philosophie und Sprachwissenschaften in Berlin, Berkeley, New York und Oxford studiert. Er war bis 2018 Juniorprofessor für Theoretische Philosophie an der Universität Stuttgart. Im Rahmen der Dahrendorf Lecture ist Philipp Hübl zu Gast in Schloss Bonndorf und wird sich den Gefährdungen unserer Freiheit in der heutigen Zeit widmen. Überraschende Ein-und Ansichten sind garantiert. Das Gespräch mit dem Philosophen wird moderiert von Thomas Dörflinger, Vorsitzender Freundeskreis Schloss Bonndorf.

    Eine Einstimmung auf den Philosophen Philipp Hübl finden Sie auf Youtube unter dem Stichwort „Macht und Magie unserer Sprache” (Sternstunde Philosophie, Schweizer Fernsehen).