Öffnungszeiten während der Ausstellungen

MO: geschlossen
DI: geschlossen
MI - SO: 10:00 - 12:00 und
  14.00 - 17.00 Uhr

Amtsleitung

DSC 0046 n1 07

Dr. Jürgen Glocker

Telefon:07751/ 86-7400

E-Mail senden

Sekretariat

Bärbel Götz

Telefon: 07751/ 86-7401

E-Mail senden

Mariane Boudard

Telefon: 07751/ 86-7402

E-Mail senden

Fax: 07751/ 86-7499

Samstag, 1 April 2017, 20:00 Uhr: JONI´S SOUL

Gina Foster by Alex Asprey1

The Great Jazz of Joni Mitchell

Gina Foster: Vocals
Graham Harvey: Keyboards
Ronnie Johnson: Guitar
Steve Pearce: Bass
Patrick Johnson: Guitar
Richard Bailey: Drums

Mit einem exklusiven Konzert der Londoner Band JONI'S SOUL ehrt die Reihe „Jazz am Hochrhein" das Lebenswerk der Ausnahmekünstlerin Joni Mitchell. Das Musikmagazin Rolling Stone bezeichnete sie als „eine der großartigsten Songschreiberinnen überhaupt".

Joni Mitchell war über 40 Jahre in der internationalen Musikszene aktiv und entwickelte sich von der Folksängerin der Hippie-Ära zu einer gefeierten Jazz- und Rock-Diva mit insgesamt neun Grammy Awards.

Seit 2001 lebt sie zurückgezogen in Los Angeles' Laurel Canyon und konzentriert ihr künstlerisches Schaffen auf die Malerei. Joni Mitchell hinterließ mit über zwei Dutzend Alben ein musikalisches Erbe von unschätzbarem Wert, aber auch ein spürbares Vakuum, das treu ergebene Tribute-Bands zu füllen versuchen. Die Londoner Band JONI'S SOUL ist eine der herausragenden Gruppen, nicht zuletzt wegen ihrer einfühlsamen musikalischen Ausdrucksweise.

Das Konzert findet in der Oase im Sedus Werk Dogern statt.

Samstag, 18. November 2017, 20:00 Uhr: Tingvall Trio

Ting0160

Das funkelnde Dreigestirn am Jazzhimmel

Martin Tingvall: Piano
Omar Rodriguez Calvo: Bass
Jürgen Spiegel: Drums

Mit eingängigen Melodien und überschwänglichen Improvisationen begeistern die drei Wahlhamburger nicht nur das etablierte Publikum. Auch die Fans populärer Musik schätzen das musikalische Schaffen des Tingvall Trios, das in der Szene als ebenbürtiger Nachfolger des legendären Esbjörn Svensson Trios E.S.T. gefeiert wird.
Allerdings gewinnt das Tingvall Trio allein schon durch die unterschiedlichen Herkunftsländer seiner Mitglieder an Individualität.

So ist der kubanische Bassist Omar Rodriguez Calvo von lateinamerikanischen Einflüssen geprägt, Jürgen Spiegels Schlagzeugspiel an der westlichen Rockmusik angelehnt, und Pianist Martin Tingvall steht für die typische Melodiösität des skandinavischen Jazz. Das vielfach preisgekrönte Trio schrieb in den letzten zehn Jahren eine beispiellose Erfolgsgeschichte.

Das Konzert findet in der Oase im Sedus Werk Dogern statt.


zum Seitenanfang zum Seitenanfang