Öffnungszeiten

MO: 08:30 - 12:30 Uhr
DI: 08:30 - 12:30 Uhr
  13:30 - 17:30 Uhr
MI: geschlossen
DO: 08:30 - 15:30 Uhr
FR: 08:30 - 12:30 Uhr

Amtsleitung

Grueninger 05

Petra Dorfmeister

Telefon: 07751/86-3100

E-Mail senden

Sekretariat

Regina Brunner

Telefon: 07751/86-3101

Fax: 07751/86-3199

E-Mail senden

Anschrift

Landratsamt Waldshut
Baurechtsamt 

Dienstsitz Eisenbahnstrasse 7a
Postfach 1642
79744 Waldshut-Tiengen

Das erneuerbare Wärmegesetz Baden Württemberg

Mit Einführung des EWärmeG (Erneuerbares Wärmegesetz) hat der Gesetzgeber an bestehende Wohngebäude beim Austausch der zentralen Heizungsanlage besondere Anforderungen gestellt.

Nach dem Einbau müssen zehn Prozent des Energieaufwandes regenerativ erbracht und die Erfüllung dieser Anforderung der unteren Baurechtsbehörde nachgewiesen werden.
Der Einbau einer solarthermischen Anlage ist die Leittechnologie für die Erfüllung des regenerativen Energieanteiles. Gleichberechtigt stehen Ihnen aber auch vielfältige Alternativen zur Verfügung.

Anwendungsbereich In diesem Kapitel können Sie sich darüber informieren, welche Gebäude vom EWärmeG erfasst werden und ob Sie gegebenfalls durch das Gesetz nicht betroffen sind.
Fristen und Nachweise Sie haben Fragen zu Fristen und zum Ausfüllen der Nachweis-Formulare, dann sehen Sie hier nach.
Erfüllungsmöglichkeiten Der Einbau einer Solaranlage ist nicht die einzige Erfüllungsmöglichkeit. Hier erfahren Sie, welche anderen Energieformen zur Erfüllung der Nutzungspflicht gegeben sind.
Alternative Erfüllung Neben dem Einsatz von regenerativen Energieformen gibt es auch die Möglichkeit einer alternativen Erfüllung.
Ausnahmen und Befreiungen Sind in Ihrem Fall die Voraussetzungen für eine Ausnahme oder eine Befreiung gegeben! Dies könne Sie hier nachsehen. 

 

Den Wortlaut des Gesetzestextes können Sie hier einsehen. Mit Datum vom 8.12.2009 wurden Teile der Anforderungen durch die Verordnung des Umweltministeriums zum Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeVO) ergänzt. Diese Änderungen finden Sie hier im Volltext.

Sollten Sie nach Durchsicht dieser Zusammenfassung noch Fragen haben, können Sie sich jederzeit gerne an den für Sie zuständigen Kreisbaumeister oder Sachbearbeiter wenden. Bitte wählen Sie hierzu auf der Landkreiskarte der Folgeseite einfach Ihre Heimatgemeinde aus.

 


zum Seitenanfang zum Seitenanfang