Öffnungszeiten

MO: 08:30 - 12:30 Uhr
DI: 08:30 - 12:30 Uhr
  13:30 - 17:30 Uhr
MI: geschlossen
DO: 08:30 - 15:30 Uhr
FR: 08:30 - 12:30 Uhr

Kontakt

Landratsamt Waldshut

Kaiserstraße 110

79761 Waldshut-Tiengen

 

Telefon: 07751/ 86-0

E-Mail senden

Werner Blattmann alias Kolibri - Flaggenstandort Jestetten-Altenburg

Kolibir 100x300

Kolibri

1951 in Altenburg (Baden-Württemberg) geboren.

1974 Kibbuz-Aufenthalt in Israel

1975-79 Studium an der März-Akademie in Stuttgart. Grafik-Design bei Prof. Merz, Freie Grafik bei S. Hoffmann

1979 Zeichner und Grafiker bei „der tageszeitung", Berlin

1985 freischaffender Illustrator und Zeichner. Freie Mitarbeit als Grafiker bei der Stiftung Naturschutz, Berlin. Arbeitete mit Berliner Karikaturisten zusammen für Publikationen und Ausstellungen. Zeichnete Cartoons und Illustrationen für viele Zeitschriften und Verlage.

1996 Rückkehr nach Altenburg. Übergang zu größeren farbigen Zeichnungen in Buntstift/Tusche,
später in Tempera/Tusche. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland.

1999 Aufnahme in den Internationalen Bodensee-Club.

2006 wurde ihm der EnBW-Förderpreis in Bernau/ Schwarzwald im Hans-Thoma-Museum verliehen.

 


Seine Illustrationen wurden in zahlreichen Zeitungen, Zeitschriften und Büchern veröffentlicht. Weiterhin Ausstellungen im In- und Ausland. Seine Werke sind in privatem und öffentlichem Besitz.

 

Katharina Bürgin - Flaggenstandort Klettgau-Bühl

K BUERGIN 100x300 01

Katharina Bürgin

Pflanzensäulen, schwebende Blumenbeete, ausgelegte Sämlinge, konstruierte, absurde Gartenarchitektur, minutiöse Bleistiftzeichnerei auf grossen Polyesterfolienbahnen, Malerei auf MDF-Platten.

Katharina Bürgins Arbeit umfasst sowohl Installation als auch Malerei. In der aktuellen Ausstellung im Forum vebikus wird daraus eine Gesamtsituation, eine „Gartenarbeit" gebaut.

Die Bezüge und Motive sind durchaus real, bezeichnet die Künstlerin doch „durch meinen Garten gehen" als eine ihrer liebsten Beschäftigungen. Die genaue Beobachtung, das Wissen um Zusammenhänge der Ökologie, Jagen und Sammeln von gewachsenen Objekten, die Pflege von Pflanzen, Gemüse und Blumen erlaubt ihr das eigene, neue „bauen" von Gartenräumen und -bildern.
Die Arbeiten unterliegen selbst einem Art Wachstumsprozess. Auf Polyesterfolienbahnen werden Schellackzeichnungen aufgemalt. Darüber liegt eine zweite Ebene, minutiös mit verschieden harten Bleistiften gezeichnet, oft eine konstruierte, fast abstrakte Gartenanlage abbildend. In der neuesten Arbeit werden diese zwei Ebenen nochmals durch eine weitere überlagert: diesmal eine mit Acrylfarbe gemalte, die verschwommene Pflanzenmotive aufnimmt.
Die Installationen spielen immer mit der Spannung zwischen Nähe und Ferne, einem gedachten oder gebauten Raum, Ausblicken von Innen nach Aussen, oder aber mit der Idee vom im-Garten-stehen und gleichzeitig über eine ganze Gärtnerei zu blicken.
Das auf den ersten Blick strenge Konzept wird oft durchaus humorvoll durchbrochen: unmögliches wird konstruiert oder gemalt. Eine eigene Welt kann so entstehen.

Katharina Bürgin (*1964 in Schaffhausen). Seit 1988 Ausstellungen im In- und Ausland (GSH Wettingen, Experimentelle Randegg, GKK Krefeld, Künstlerhaus Saarbrücken, Museum zu Allerheiligen Schaffhausen, Kunstkeller Bern, Galerie Zimmermannshaus Brugg, Rhizom Graz). Manor Kunstperisträgerin 1994

Sandra Fehr-Rüegg - Flaggenstandort Jestetten-Wangental

S FEHR RUEEG 100x300

Sandra Fehr-Rüegg

Geboren 1961 in Männedorf, ZH

1982 Matura

1984 Primarlehrerdiplom des Kantons Zürich

1984-1990 Lehrtätigkeit

1988-1992 Geburt der drei Kinder

Seit 1990 Freischaffende Künstlerin

1995-1997 Weiterbildung in manueller Drucktechnik an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich

Seit 2006 Mitglied des Forum Vebikus (Verein bildender KünstlerInnen Schaffhausen), seit 2007 Mitglied des Kuratorenteams, seit 2010 Präsidentin

Lebt und arbeitet seit 1992 in Schaffhausen.
Ateliers in Schaffhausen und im Burgund.
Regelmässige Ausstellungstätigkeit.
http://www.sandra-fehr-rueegg.ch

 

Robert Fritz - Flaggenstandort Todtmoos-Lehen

Robert Fritz 100x300

Robert Fritz

geb. 1936 in Beuggen, Studium an der Kunstgewerbeschule Basel

1956 - 58 Schüler von:
M. Christ, Malerei
B. Messerli, Farbenlehre
W.Bodmer, Figur- u. Kopfzeichnen
Prof. Dr. G.Schmidt, Kunstgeschichte

1965 Mitglied Verband Bildender Künstler

1967 - 68 Studium am Pädagogischen Fachinstitut in Gengenbach

1668 - 97 Lehrer für Bildende Kunst u. Technik
1971 Freien Gruppe Hochrhein (Gründungsmitglied)

Er präsentierte seine Bilder u.a. in der Kunsthalle Basel, Kunsthaus Stuttgart,
schwarzes Schloss Freiburg, Kantonspital Schaffhausen, Dr.Inge Freitag-Stiftung Waldshut.

 

 

Emanuel Gloor - Flaggenstandort Lottstetten-Dorf

Emanuel Grob 100X300

Emanuel Gloor

1937 geboren in Uzwil / St. Gallen. Aufgewachsen in Schaffhausen.

1953 Hochschule für Gestaltung Zürich unter Bauhausmeister Johannes Itten. Vorerst Ausbildung zum Grafiker.

1958 Studienaufenthalt in Frankreich.

1968 Zeichenlehrerdiplom. Lehrauftrag mit Halbpensum. Freie künstlerische Tätigkeit.

Lebt in Schaffhausen und Budapest / Ungarn.

Tafelmalerei in Öl- und Fluoreszenzfarbe. Radierung und Lithografie.
Glasgemälde. Tunnel- und Fassadengestaltung.

Einzelausstellungen in Deutschland, der Schweiz 
und Ungarn.

 

 

 

 

Cordula Güdemann - Flaggenstandort Grafenhausen-Rothaus

BlaueBlume 100x300 01

Cordula Güdemann

Geboren 1955 in Wehr/Baden. Lebt in Stuttgart

1975 -80 Studium an den Kunstakademien Karlsruhe bei Prof. Rudolf Schoofs und Düsseldorf bei Prof. Dieter Krieg,

1985 Villa Romana-Preis,

1987 Arbeitsstipendium des Kunstfonds e.V. Bonn, Karl Schmidt-Rottluff Stipendium,

1988 Villa Massimo-Preis,

seit 1995 Professur für Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland.

 

 

 

 

 

Andreas Lüthi - Flaggenstandort Hohentengen-Herdern

Andreas Luethi 100x300

Andreas Lüthi

Geboren 1955, lebt und arbeitet in Flurlingen und Schaffhausen. Er stellt seine Malerei regelmässig aus, als nächstes 2012 im Forum Vebikus in Schaffhausen. Einen Überblick über sein Werk und biografische Angaben gibt www.luethistudio.ch

Eines seiner malerischen Themen sind elegante Schlaufen. Auf der Waldshuter Flagge bekommen sie einen nostalgischen Touch, indem sie an die Zeit vor den Flussbegradigungen erinnern.

 

 

 

 

 

 

Edith Mauel - Flaggenstandort Bonndorf-Schattenmühle

E MAUEL-BESEIER 100x300

Edith Mauel-Beseler

In Weimar geboren. Aufgewachsen in Bamberg, Hamburg, Hagen, Schalksmühle (Sauerland), Wuppertal.

Grafik-Design Studium an der Meisterschule für das Gestaltende Handwerk, Dortmund.

Privatunterricht bei Professor Hans Schreiber, Weiterbildung an der Fachhochschule für Gestaltung, Wuppertal.

1950 Abschluß als Dipl.-Designerin.

15 Jahre Lehrerin an der Fachoberschule für Gestaltung in Wuppertal.

Seit 1986 eigenes Mal- und Zeichenstudio in Menzenschwand / Schwarzwald. Beteiligung an zahlreichen Gruppenausstellungen und viele Einzelausstellungen. Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen. Mitglied der Künstlergruppe GEDOK.

 

 

 

 

 

Engeltje van Kreuningen - Flaggenstandort Eggingen

E van Kreuningen 100x300 03

Engeltje van Kreuningen
1965-66. Unterricht bei Rinus Duin
1977 - 80 N. Kunstsch. Zürich Innenarch.
1984 - 85 Unterricht Athen S. Zacharopoulos, A. Katsoulis
1993 Unterricht VHS Biberach Pr. Berg

1992 - 99 Unterrichtet zeichnen, malen und Specksteinschl. Rheinheim, Erzingen, Eggingen
1997 Initiat. 1. Kindermalwettbew. VHS Eggingen
1998 Gründungsmitgl.des Malkr. Küssaberg/Achenberg
1994 Buch. „Unser Dorf Eggingen"
1999 Buchillustr. Herbert Fuchs
2002 Schwarzwaldver. Stühl. Specksteinschl.
2010 Buch: „Über die Alt-Egginger Häuser"

2004, 07, 10: Egginger Kunsttage
2011 „Ausstellung des Egginger Archivs"
Ausst.:
1984, ´85 Athen
1990 Albtal , Freiburg, Alpirsbach
1992 „Wie schön ist Eggingen"
1995, Albtal,, Tiengen, Schwanden / CH
1996 Albtal, Schwanden / CH, Alpirsbach
1997 Egg. Kunsttage, Saarbrücken
1998 Spark. Eggingen
2000 Degernau
2001, 04, 07, 10 Egg. Kunsttage
2001, 08 Malkreis Küssaberg/Achenberg

Hannelore Weitbrecht - Flaggenstandort Verbindungsstraße Bonndorf-Schluchsee

Orange 100x300

Hannelore Weitbrecht
www.hanneloreweitbrecht.de

1952 in Waldshut geboren

1970 - 74 Kunstlehrerstudium

1977 - 81 Studium der Malerei, Freie Kunsthochschule Nürtingen

seit 1994 Papierobjekte und Installationen

2001 - 04 Atelierstipendium Dettinger Park, Landkreises Esslingen
2011 Atelierstipendium Kavalierhaus Langenargen

Mitglied im Künstlerbund Baden-Württemberg

Zahlreiche Ausstellungen im In-und Ausland u.a.
Symposion Sternberk,Tschechien . Kunstpreis Eisenturm Mainz, Kunsth aus Zofingen Schweiz, Kunstraum 34 Stuttgart, Kunststiftung pro arte Ulm, Städtische Galerie Tuttlingen, Museum für Papier und Buchkunst Lenningen, art Karlsruhe, art Innsbruck, Kunstmesse Düsseldorf

 

 

 

Friedrich Konrad Hackländer - Flaggenstandort Dettighofen

Hacklaender 0711

Friedrich Konrad Hackländer

Geboren 1930 in Hagen / Westfalen
Gymnasium, kaufmännische Lehre,
Privatstunden Malerei
Lebte in Hagen, Düsseldorf, England, Namibia, Israel und Stuttgart,
seit 1968 in Tiengen

Neben die berufliche Tätigkeit als Verkaufs- und Exportleiter in der Industrie tritt das Malen.
Ausbildung im Malkreis bei Ulrich C. Eipper.
Weiterbildung als Autodidakt.
1984 Gründungsmitglied der Gruppe Schwungrad.

Seit 1993 aus dem Brotberuf ausgesschieden.
Zahlreiche Mal-Reisen, Orient, Griechenland.

Einzelausstellungen in Tiengen, Waldshut, Hohentengen, Kadelburg, Jestetten.
Gemeinschaftsausstellungen in Deutschland, Frankreich, Schweiz.


zum Seitenanfang zum Seitenanfang