Öffnungszeiten

MO: 08:30 - 12:30 Uhr
DI: 08:30 - 12:30 Uhr
  13:30 - 17:30 Uhr
MI: geschlossen
DO: 08:30 - 15:30 Uhr
FR: 08:30 - 12:30 Uhr

Amtsleitung

Husemann 09

Ingo Husemann

Telefon: 07751/86-2600

E-Mail senden

Tourismus

E-Mail: Klaus Nieke

Telefon: 07751/86-2604 oder

Telefon: 07751/86-2605

Fax: 07751/86-2699

Demarrage

Eurovelo 15 Rheinradweg 01

Mit dem Start der Radsaison 2013 beginnt auch die internationale Vermarktung des Rheinradweges von der Quelle bis zur Mündung. Neue Produkte und grenzüberschreitend angelegte Werbemaßnahmen sollen noch mehr Radfahrer auf den Rheinradweg locken und den touristischen Akteuren zusätzlichen Umsatz bringen. Weiter lesen ...

DEMARRAGE - der Name ist Programm, kommt er doch aus dem internationalen Radsport und bezeichnet einen Ausreißversuch der Radsportler, um einen Etappensieg zu erringen. Im übertragenen Sinne ist es das Ziel, dass der Rheinradweg die etablierten Radfernwege wie Elbe- oder Donauradweg zumindest einholt und im besten Falle sogar überholt. Das ist natürlich ein Mammutprojekt, das über mehrere Jahre angelegt ist und das Engagement vieler Touristiker, Hoteliers, Gastbetriebe und sonstiger Akteure erfordert. Ziel ist, diese einzubinden und zur aktiven Kooperation über Ländergrenzen hinweg zu motivieren.
Als Werbemaßnahmen sind für das Jahr 2013 zahlreiche Aktionen entlang des gesamten Flusslaufs geplant. Derzeit wird ein sogenanntes Serviceheft erstellt, das Informationen über den Rheinradweg von der Quelle bis zur Mündung bereithält. Es macht den Radtouristen Lust auf eine Tour am Rhein und unterstützt sie auch bei der Planung ihrer Reise. Daran anschließend werden der Rheinradweg und das Heft über verschiedene Anzeigenschaltungen, Pressearbeit, weitere Messebesuche und Direktmarketingmaßnahmen weiter beworben. Große Aufmerksamkeit wird sicherlich auch die Veranstaltungsreihe „RheinRadSommer" hervorrufen, die im nächsten Jahr zum ersten Mal attraktive Veranstaltungen am Rhein unter einem Dach bündelt. Informationen dazu werden auch auf der viersprachigen Website zu finden sein.
Neben den Werbemaßnahmen ist auch die Arbeit an einheitlichen Produktstandards wichtiger Bestandteil des DEMARRAGE-Projektes. Beispielsweise sollen auf beiden Seiten des Rheins im Abstand von mindestens 25 km E-Bike-Ladestationen zu finden sein. Speziell gestaltete Abstellmöglichkeiten sollen es Radwanderern ermöglichen, ihr Rad inklusive Gepäck sicher abzustellen, während sie etwas essen oder Sehenswürdigkeiten besichtigen. Auch der immer stärkeren Verbreitung von Smartphones wird mit der Erstellung einer RheinradwegApp und der Einrichtung sogenannter „Geo-caches" Rechnung getragen, so dass die Zukunftsfähigkeit des Rheinradweges gesichert werden kann. Die Markierung entlang des Hochrheins wird mit dem neuen Wegzeichen der Rheinroute 15 ergänzt. Mittelfristiges Ziel ist die Zertifizierung des Rheinradwegs.
Weitere Informationen zum Projekt und zu den Beteiligungsmöglichkeiten sind erhältlich beim

Landratsamt Waldshut, Amt für Wirtschaftsförderung/Tourismus, Tel. 07751-862604 E-Mail


zum Seitenanfang zum Seitenanfang