Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Alleinerziehende Mütter und Väter

    Längst sind Alleinerziehende keine Randgruppe und auch keine gesellschaftliche Ausnahmeerscheinung mehr. Etwa jede fünfte Familie in der Bundesrepublik Deutschland ist eine Einelternfamilie, davon sind 85% Mütter mit Kindern. Die meisten Alleinerziehenden sichern den Lebensunterhalt für sich und ihre Kinder selbst. Dies bedarf einer guten Organisation und kostet viel Kraft.

    Häufig treten aufgrund einer veränderten Lebenslage neue Fragen auf.

    Die Mitarbeiter/innen des Allgemeinen Sozialen Dienstes beraten Sie bei Fragen zur

    • Trennung und Scheidung,
    • Ausübung der gemeinsamen elterlichen Sorge und der Gestaltung des Umgangsrechtes,
    • finanziellen Situation bzw. über mögliche Hilfen,
    • persönlichen und beruflichen Situation und zu Perspektiven,
    • Erziehung der Kinder,
    • Tagesbetreuung von Kindern.

     

    Die Zuständigkeit der Mitarbeiter/innen richtet sich nach Ihrem Wohnort:

    Ihre/n Ansprechpartner/in finden Sie hier.

    Seit 1994 besteht im Landkreis der Arbeitskreis Einelternfamilie. Hilfe und Beratung erhalten Sie selbstverständlich auch bei den Institutionen und Verbänden, die im Arbeitskreis vertreten sind.

    Zum Thema Unterhalt finden Sie weitere Informationen auf unserer Seite Unterhaltsvorschuss oder Beistandschaft.