Schriftgröße :
    A
    A
    A
    Kreisforstamt Waldshut

    Aktuelles

    Aufarbeitungspflicht für frisch vom Borkenkäfer befallene Bäume

    Die Untere Forstbehörde Waldshut informiert die Waldbesitzer im Landkreis Waldshut über die aktuelle Waldschutzsituation und fordert alle Waldbesitzer auf, alle Maßnahmen zum ergreifen, die zu einer Reduzierung des Borkenkäfers führen... (bitte lesen Sie hier weiter!)

     

    Borkenkäfermanagement

    Der milde Winter mit dem ungewöhnlich warmen Februar hat das Überleben des Buchdruckers begünstigt. Rund 90 % der Käfer konnten in der Baumrinde der Fichten überwintern und warten auf warme Temperaturen um die 16,5 °C. Dann beginnt erneut eine exponentiell verlaufende Massenvermehrung  der kleinen Käfer.

    Ein rechtzeitiges und intensives Monitoring und eine anschließende zügige Aufarbeitung befallener Bäume sind daher wichtig, um der Käferpopulation bereits in der ersten Generation einen Dämpfer zu verpassen.

    Lesen Sie hierzu auch die Medienmitteilung des Landratsamts vom 11.03.2019:

    Folgende Dokumente helfen Ihnen beim Erkennen befallener Bäume und bei den weiteren Schritten im Aufarbeitungsprozess:

     

    Umweltbildung

    Das Programm "Natürlich Waldshut - Umweltbildung in der Natur, Programm 2018" liegt vor und kann als PDF angesehen/heruntergeladen werden. Siehe auch Seite "Waldpädagogik, Veranstaltungen, Führungen". Es sind auch Veranstaltungen enthalten, die im 1. Quartal 2019 stattfinden (da das Programm 2019 erst wieder Anfang April erscheinen wird).

     

    Kalamitätsnutzungen (z.B. infolge Sturm "Burglind")

    Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten für Erleichterungen in der Einkommenssteuer bei Kalamitätsnutzungen im Privatwald:

    Für weitere steuerliche Fragen kontaktieren Sie bitte Ihr zuständiges Finanzamt.

     

     

    Amtsleitung

    Helge von Gilsa
    Telefon: 07751/ 86-3300
    E-Mail senden

    Anschrift

    Landratsamt Waldshut,
    Kreisforstamt
    Gartenstraße 7
    79761 Waldshut