Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Neue Sonderausstellung im Kreismuseum St. Blasien: „Eine Stadt spielt Theater einst und heute"

    Museum St. Blasien

    Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 14.30 Uhr – 17.00 Uhr,
    Herbstpause jährlich vom 02.11. - 25.12.
    Eintrittspreise: Erwachsene 1,60 € / mit Kurkarte 1,30 € / Kinder 0,50 €.
    Kontakt: Museum St. Blasien, Haus des Gastes, 79837 St. Blasien, Tel: 07672/414-37, Fax: 07672/414-38

    Die Domstadt St. Blasien verwandelt sich während der Domfestspiele ab dem 15.08. für einige Abende lang in eine große Bühne, wenn das bildgewaltige Historienspiel „Säulen der Hoffnung“ aufgeführt wird. Während sich abends der Vorhang für 250 Darsteller öffnet, kann tagsüber im Haus des Gastes, Museum des Landkreises im 2. Obergeschoss, die ergänzende Ausstellung „Eine Stadt spielt Theater – einst und heute“ besucht werden.

    Die Schau widmet sich den Hintergründen der inzwischen 25-jährigen Geschichte der Domfestspiele. Es werden Original-Kostüme, Baupläne des französischen Dombau-Architekten D’Ixnard, Fotos der aktuellen sowie der vergangenen Aufführungen und auch filmische Szenen gezeigt. Ferner präsentiert die Ausstellung Informationen zur Historie der Inszenierungen insgesamt, angefangen von der ersten Theatervorführung vor der Domkulisse 1926. Selbst eine „interaktive Wand“, die durch Eindrücke aus ungewöhnlichen Blickwinkeln bestückt und während der laufenden Festspiele auch von Besuchern aktualisiert werden kann, ist Teil der Schau. Wer also vom Lampenfieber der Festspiel-Stadt St. Blasien gepackt wurde, kann die Ausstellung bis zum 31. Oktober besuchen.