Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Samstag, 5. Mai, 20.00 Uhr: Wilhelm Schmid: Die Arbeit der Freiheit steht uns noch bevor.

    Ralf Dahrendorf Lecture 2018

    Wilhelm Schmid: Die Arbeit der Freiheit steht uns noch bevor.


    Wilhelm Schmid wurde 1953 in Billenhausen/Bayerisch-Schwaben geboren. Er studierte Philosophie und Geschichte in Berlin (FU), Paris (Sorbonne) und Tübingen. In Tübingen wurde Schmid, der Ralf Dahrendorf früh kennengelernt hat, 1991 mit einer Arbeit über „Lebenskunst bei Michel Foucault“ promoviert. Die Habilitation erfolgte in Erfurt im Jahr 1997 mit der Grundlegung zu einer Philosophie der Lebenskunst. Von 1990 bis 1991 lehrte Wilhelm Schmid an der Universität Leipzig, von 1991 bis 1992 an der Technischen Universität Berlin, von 1993 bis 1999 an der Pädagogischen Hochschule Erfurt und von 1999 bis 2000 an der Universität Jena. Wilhelm Schmid ist außerplanmäßiger Professor für Philosophie an der Universität Erfurt. Von 1998 bis 2007 arbeitete er regelmäßig als „philosophischer Seelsorger“ im Spital Affoltern am Albis (bei Zürich). Wilhelm Schmids bislang wichtigstes und erfolgreichstes Buch erschien 2014 „Gelassenheit“. Der Philosoph wurde für sein Werk mehrfach ausgezeichnet.

    Die Veranstaltung wird von der Badischen Zeitung und dem Freundes- und Förderkreis Schloss Bonndorf unterstützt. Im Anschluss an den Vortrag findet ein Umtrunk mit Weinen der Winzergenossenschaft Erzingen und der Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG statt.