Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Kreisbrandmeister

    Jeder Landkreis muss mindestens einen Kreisbrandmeister und die erforderlichen Stellvertreter bestellen. Der Kreisbrandmeister ist feuerwehrtechnischer Aufsichtsbeamter und übt diese Aufgabe in der Regel ehrenamtlich aus. Die Bestellung des Kreisbrandmeisters und seiner Stellvertreter erfolgt durch den Kreistag nach vorheriger Anhörung der Kommandanten der Feuerwehren des Landkreises. Der Kreisbrandmeister muss eine Ausbildung zum gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst oder eine vergleichbare Ausbildung nachweisen. Er übt sein Amt für die Dauer von fünf Jahren aus.

    Der Landkreis Waldshut hat einen Kreisbrandmeister und vier stellvertretende Kreisbrandmeister bestellt. Die letzte Bestellung erfolgte im Jahr 2013. Neben der ehrenamtlichen Tätigkeit ist der Kreisbrandmeister hauptamtlich als Abteilungsleiter für das Feuerwehrwesen und als Brandschutzsachverständiger beim Landratsamt angestellt. Das Aufgabengebiet erstreckt sich über den gesamten Landkreis. Bei Abwesenheit des Kreisbrandmeisters übernehmen vier stellvertretende Kreisbrandmeister in vier festgelegten Bezirken die Aufgaben. Die Aufgaben und Befugnisse sind im Feuerwehrgesetz geregelt. Zu diesen Aufgaben gehören beispielsweise folgende Punkte:

       

    • Genehmigung und Festsetzung von Zuwendungen des Landes an die Gemeinden (Feuerwehrförderung)
    • Beteiligung beim Betrieb der Integrierten Leitstelle Waldshut
    • Überwachung und Betrieb des Relaisstellennetzes "Feuerwehrfunk" und der Digitalen Alarmierung
    • Organisation und Durchführung der Feuerwehrausbildung, Durchführung von Sonderlehrgängen und Seminaren
    • Betrieb und Unterhaltung von Kreiswerkstätten
    • Genehmigung und Umsetzung von Alarm- und Ausrückplänen
    • Aufstellung und Ausbildung von (Technischen)-Einsatzleitungen und Fernmeldebetriebsgruppen
    • Beschaffung und Unterhaltung von Sonderfahrzeugen und Sondereinsatzmitteln für den gesamten Landkreis
    • Ehrungen und Auszeichnungen von Feuerwehrangehörigen
    •  

    Die Kreisbrandmeister sind ständig erreichbar und regeln ihre gegenseitige Vertretung. Die Fachaufsicht über die Kreisbrandmeister obliegt dem Bezirksbrandmeister (Regierungspräsidium Freiburg) und dem Landesbranddirektor (Innenministerium Baden-Württemberg).

    Die Einteilung der Dienstbeszirke der stellvertretenden Kreisbrandmeister finden Sie in der folgenden PDF-Datei.

    Einteilung der Dienstbezirke der stellvertretenden Kreisbrandmeister

    Ansprechpartner

    Thomas Santl
    Telefon: 07751/86-2115
    Fax: 07751/86-1955
    E-Mail senden: