Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Messen - Märkte - Ausstellungen

    Märkte sind im Allgemeinen regelmäßig oder in größeren Zeitabständen wiederkehrende Veranstaltungen mit einer Vielzahl gewerblicher Anbieter von Waren.Werden nur bestimmte Waren oder ein bestimmtes Warensortiment (z. B. Antiquitäten oder Weihnachtsartikel) angeboten, handelt es sich um einen Spezialmarkt. Beim Angebot von Waren aller Art handelt es sich um einen Jahrmarkt.
    Für beide Veranstaltungsarten ist eine Erlaubnis erforderlich, sofern die gewerblichen Anbieter nicht im Besitz einer Reisegewerbekarte sind und die vorgeschriebenen Ladenschlusszeiten nicht eingehalten werden sollen.
    Eine Erlaubnis kann nur erteilt werden, wenn keine Zweifel an der Zuverlässigkeit des Marktveranstalters bestehen, ein größerer Zeitabstand zu einem zurückliegenden Markt in der Gemeinde besteht und eine Vielzahl von Anbietern (mindestens 12) an der Veranstaltung teilnehmen werden.
    Der Marktveranstalter hat die Erlaubnis mit Angaben zum Warenangebot, den Veranstaltungszeiten und dem Veranstaltungsort unter Beifügung der Teilnahmebedingungen der Veranstaltung sowie eines vorläufigen Teilnehmerverzeichnisses frühzeitig vor dem Veranstaltungstermin zu beantragen. Weitere Unterlagen können in Einzelfällen erforderlich werden.
    Solche Veranstaltungen sind an Sonn- und Feiertagen grundsätzlich verboten, da es sich um öffentlich bemerkbare, typisch werktägliche Arbeiten handelt. Nur in besonders gelagerten Fällen kann auf Antrag zusätzlich eine Ausnahmegenehmigung nach dem Sonn- und Feiertagsgesetz erteilt werden.

    Ausstellungen sind Veranstaltungen, auf denen von gewerblichen Ausstellern ein repräsentatives Angebot eines oder mehrerer Wirtschaftszweige oder -gebiete ausgestellt und vertrieben wird.

    Messen sind ähnliche Veranstaltungen, welche sich nur an gewerbliche Wiederverkäufer, gewerbliche Verbraucher oder Großabnehmer richten.

    Sowohl für Ausstellungen wie auch für Messen gelten die Ausführungen zu den Märkten entsprechend.
    Die Anträge können formlos eingereicht werden.
    Die für die Festsetzung zu entrichtende Gebühr wird je nach Größe und Bedeutung der Veranstaltung innerhalb des derzeitigen Gebührenrahmens zwischen 200,00 und 1.500,00 Euro errechnet. 

    Ansprechpartner

    Georg Lang
    Telefon: 07751/86-2109
    Fax: 07751/86-2199
    E-Mail senden