Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Waffenbesitzkarte für Jäger (§ 13 Waffengesetz)

    Für den Besitz und den Erwerb von Schusswaffen durch Jäger wird eine grüne Waffenbesitzkarte (WBK) benötigt. Die WBK berechtigt zum Erwerb beliebig vieler Langwaffen. Für den Erwerb von Kurzwaffen wird eine Erwerbsberechtigung benötigt.

    In diese muss jeder Erwerb und jeder Verkauf von Waffen eingetragen werden. Der Erwerb bzw. der Verkauf einer Waffe ist der Waffenbehörde nachzuweisen (z.B. durch Vorlage des Kauf- bzw. Verkaufsvertrags) oder schriftlich anzuzeigen. Der Verkauf einer Schusswaffe darf nur an einen Berechtigten (z.B. Sportschützen, Jäger, Waffensammler) erfolgen.

    Erforderliche Voraussetzung bzw. Unterlagen für die Erteilung einer Waffenbesitzkarte:

       

    • Antragsformular
    •  

    • Gültiger deutscher Jagdschein
    •  

    • Vollendung des 18. Lebensjahres
    •  

    • Zuverlässigkeit
    •  

    • Nachweis der sicheren Aufbewahrungsmöglichkeit
    •  

    Erforderliche Voraussetzung bzw. Unterlagen für die Erteilung einer Erwerbsberechtigung (Kurzwaffe)

       

    • Antragformular
    •  

    • Zuverlässigkeit
    •  

    • nach Erwerb: Kaufvertrag oder Anzeige über Schusswaffenerwerb
    •  

    • Nachweis der sicheren Aufbewahrungsmöglichkeit
    •  

    Fristen:

    Erwerbsberechtigung für eine Kurzwaffe: gilt für die Dauer eines Jahres
    Waffeneintragungspflicht bzw. -austragungspflicht für Lang- und Kurzwaffen: innerhalb von 14 Tagen

     

    Ansprechpartner/in

    Manfred Isele
    Telefon: 07751/86-2111
    Fax: 07751/86-2199
    E-Mail senden

    Nadine Santa
    Telefon: 07751/86-2113
    Fax: 07751/86-2199
    E-Mail senden