Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Sicherung des Lebensunterhalts (Hilfe zum Lebensunterhalt):

    Grundsätzlich sind Empfänger der Hilfe zum Lebensunterhalt Rentner, welche aus medizinischen Gründen (unter 3 Stunden Leistungsfähigkeit) eine volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit erhalten oder Altersrentner, die die Altersgrenze gemäß § 41 Abs. 2 SGB XII (derzeit 65 Jahre und 7 Monate) noch nicht erreicht haben  und ergänzende Hilfe zu Ihrer Rente benötigen.

    Außerdem muss ein Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei dauerhafter Erwerbsminderung ausgeschlossen sein.

    Die genannten Personen haben allerdings nur dann einen Anspruch auf Leistungen, wenn sie ihren notwendigen Lebensunterhalt nicht aus dem eigenen Einkommen und Vermögen bzw. dem des Ehegatten oder des Lebenspartners bestreiten können. Verwertbares Vermögen bis zur 'Freigrenze' von 5.000,-- € bei Alleinstehenden bzw. 10.000,-- € bei Ehegatten oder Lebenspartnern bleibt dabei unberücksichtigt.

    Für Sie sind folgende Ansprechpartner/Ansprechpartnerinnen zuständig: (bitte auf Text klicken)