Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Was ist eine LEA?

    LEA ist die Abkürzung für Landeserstaufnahmestelle.
    Hier wird der Asylsuchende registriert und gesundheitlich untersucht. Das für die Asylverfahren zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) unterhält auf dem Gelände der Landeserstaufnahmeeinrichtungen bzw. in deren Nähe eine Außenstelle, die die Asylanträge der Asylsuchenden entgegennimmt und sie im Asylverfahren anhört. Nach spätestens drei Monaten werden die Asylbewerber auf die Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg verteilt, in die sogenannte vorläufige Unterbringung.