Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Altlastenkataster und Auskünfte

    Alle bislang erfassten altastverdächtigen Flächen und Altlasten werden mitsamt den zugehörigen Stammdaten beim Landratsamt -Amt für Umweltschutz- im so genannten Altlastenkataster digital erfasst und gepflegt.Da schadstoffbelastete Grundstücke erheblich an Wert verlieren können, unter Umständen aufwändig und teuer saniert werden müssen oder nur eingeschränkt nutzbar sind, empfehlen wir bei einem anstehenden Grundstückserwerb:

    Machen Sie sich vorzeitig über Art und Umfang der Vornutzung, des zum Kauf vorgesehenen Geländes kundig (zum Beispiel bei der Kommune, Grundstücksnachbarn oder Verkäufer).

    Holen Sie beim Amt für Umweltschutz Auskunft zu den bekannten altlastverdächtigen Flächen und Altlasten ein. Mit dem Erwerb von Grund und Boden übernimmt der Käufer auch die Verantwortung für das Grundstück.

    Eine Genehmigung für Umnutzung oder Baumaßnahmen auf Altlastverdachtsflächen kann in der Regel nur erteilt werden, wenn ein umwelttechnisches Gutachten vorliegt und die Altlastenproblematik der geplanten Maßnahme nicht entgegen steht.

    Eine schriftliche Auskunft aus dem Bodenschutz- und Altlastenkataster ist gebührenpflichtig.

    Formular für Auskunft

    weitere Auskünfte zu Altlasten