Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Erfassung altlastverdächtiger Flächen

    Die Ersterhebung der altlastverdächtigen Flächen wurde von 1991 bis 1995 flächendeckend durchgeführt. Eine Nacherhebung erfolgte 2001/2002 und 2011. Hierzu wurden jeweils die Archive des Kreises, des Landes und der Gemeinden durchsucht und alle verfügbaren Informationen zusammengetragen. Die Auswertung dieser Daten führte zu einer umfassenden Auflistung aller Verdachtsflächen. Da infolge von Betriebsstilllegungen ständig neue Flächen hinzukommen, wird aus Aktualitätsgründen in regelmäßigen Zeitabständen eine Fortschreibung der Erfassung notwendig.

    Die Flächen, bei denen sich aus der Bewertung ein weiterer Erkundungsbedarf ergibt, da eine Verunreinigung des Grundwassers oder Untergrundes nicht auszuschließen ist, werden in verschiedene Prioritäten eingestuft und dementsprechend abgearbeitet.

    Gegebenenfalls folgen dann weitere Erkundungsmaßnahmen oder eine eventuell notwendig werdende Sanierung oder Sicherung des Altstandortes oder der Altablagerung.