Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Landschaftspflege (mit Grünlandprogramm)

    Landschaftspflege mit Grünlandprogramm

    Die Pflege und Entwicklung unserer reich strukturierten Kulturlandschaft ist eine wichtige Aufgabe der Naturschutzverwaltung. Mit aus diesem Grunde hat der Landkreis bereits vor 20 Jahren das Grünlandprogramm als  Pilotprojekt gestartet, welches sich zum Ziel gesetzt hat, aus der Sicht des Naturschutzes bedeutsame Flächen nach ökologischen Vorgaben pflegen zu lassen und hierfür eine Pflegegeld zu bezahlen. Auf der Grundlage der Landschaftspflegerichtlinie konnten bisher rd. 1.200 Verträge zur Pflege von rd. 1.000 ha Grünlandbiotopen abgeschlossen werden. EU-Kofinanzierte Fördermittel von jährlich rd. 510.000,-- Euro können seitdem abgerufen werden.

    Daneben wird jährlich ein Landschaftspflegeprogramm (Förderung von Maßnahmen der Biotopgestaltung, des Arten -u. Amphibienschutzes sowie der Biotop- und Landschaftspflege) auf der Grundlage eingehender Förderanträge erstellt. Teilnehmen kann daran jeder, der sich für den Natur- und Artenschutz im besonderen Maße engagieren möchte. 

    Auch das LIFE-Projekt „Oberer Hotzenwald und das Naturschutzgroßprojekt „Feldberg-Belchen-Oberes Wiesental" haben sich zum Ziel gesetzt, hochwertige und europaweit bedeutsame Lebensräume bzw. die traditionelle Kulturlandschaft in ihrer Vielfalt und Schönheit zu erhalten. An diesen Projekten beteiligt sich  auch der Landkreis. 

    Ihr Ansprechpartner:

    Manfred Geretzky, Tel.: 07751/86-3228