Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Bauen am Gewässer

    Wer in oder über dem Bett eines oberirdischen Gewässers oder an dessen Ufer Bauten oder sonstige Anlagen errichten oder wesentlich ändern will, braucht eine wasserrechtliche Genehmigung.

    Bauten / Sonstige Anlagen an Gewässern sind zum Beispiel

    • Brücken, Stege und Überfahrten
    • Ufermauern
    • Treppen
    • Gebäude
    • Stellplätze
    • Auffüllungen und Abgrabungen
    • Bootsanlegestellen
    • Bojen und Haltepfähle

    Im Außenbereich schützt ein 10 m breiter Gewässerrandstreifen das Gewässer vor baulichen und sonstigen Eingriffen. Nur in besonderen, begründeten Fällen kann die Gemeinde eine Befreiung von dem generellen Bauverbot erteilen.

    Im Innenbereich schützt ein 5 m breiter Gewässerrandstreifen das Gewässer vor baulichen und sonstigen Eingriffen. Nur in besonderen, begründeten Fällen kann das Landratsamt eine Befreiung von dem generellen Bauverbot erteilen.