Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Bauleitplanung

    Die Aufgabe der Bauleitplanung ist es, die bauliche Nutzung der Grundstücke in der Gemeinde nach Maßgabe des Baugesetzbuches vorzubereiten und zu leiten (§ 1 Abs. 1 Baugesetzbuch).

    Dies bedeutet, dass eine bauliche Nutzung bisher unbebauter Grundstücke nicht dem Zufall oder dem Willen des jeweiligen Grundstückseigentümers überlassen werden, sondern vielmehr eine sinnvolle Planung erfolgen soll.
    Bei dieser Planung sollen möglichst alle Bedürfnisse der Bürger einer Gemeinde miteinander sinnvoll in Einklang gebracht werden, beispielsweise ruhige Wohngebiete, Gewerbegebiete, Spiel- und Sportanlagen, Erholungsgebiete und Einkaufszentren.

    Bauleitpläne sind der Flächennutzungsplan als vorbereitender Bauleitplan sowie der Bebauungsplan als verbindlicher Bauleitplan.
    Zuständig für die Erstellung dieser Bauleitpläne sind die jeweiligen Gemeinden.
    Bei der Bauleitplanung sind die Ziele der Raumordnung in Raumordnungsplänen sowie private und öffentliche Belange zu berücksichtigen und abzuwägen.

    Bebauungspläne
    Satzungen
    Flächennutzungspläne

    Zuständig

    Sachbearbeiter der betreffenden Gemeinden

    Auswahl nach Gemeinden