Schriftgröße :
    A
    A
    A

    AIDS- und STI-Beratung / Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit

    In Waldshut:
    Im Wallgraben 34, 1. OG,
    79761 Waldshut-Tiengen
    Telefon: 07751/ 86-5125
                                     -5101

    Sprechstunde montags
    von 14.00 bis 17.30 Uhr
    und nach tel. Vereinbarung

    In Bad Säckingen:
    Hauensteinstr. 24
    (gegenüber Amtsgericht)
    79713 Bad Säckingen
    Telefon: 07761/ 919 019

    Sprechstunde donnerstags 
    von 14.00 bis 16.30 Uhr
    und nach tel. Vereinbarung

     

    Ansprechpartner/in:
    Simone Weier / Dr. Jürgen Thoß
    E-Mail: Aidsberatung

     

    An die AIDS-Beratungsstelle können sich Menschen jeden Alters wenden, wenn sie Fragen zu sexuell übertragbaren Infektionen, den Übertragungswegen und Schutzmöglichkeiten, ihrer persönlichen Gefährdung oder Betroffenheit haben. Bitte bringen Sie zum Beratungsgespräch Ihren Impfausweis mit. 

    Wir unterliegen alle der Schweigepflicht und dem persönlichen Datenschutz, auch gegenüber anderen Behörden und Organisationen.

     

    Unser Service- und Beratungsangebot für Sie:

    Sprechstunde mit anonymer, kostenloser Beratung und Tests auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionskrankheiten auf der Grundlage des Infektionsschutzgesetzes § 19 für:

    • Heterosexuelle Frauen, Männer, Paare
    • Frauen und Männer, die gleichgeschlechtliche Sexualkontakte haben
    • TTIQ (Transsexuelle, Transgender, Intersexuelle, Queere)
    • Menschen mit hoher räumlicher Mobilität (Fernreisende)
    • Frauen und Männer, die der Prostitution nachgehen
    • Freier
    • Drogenkonsumenten
    • Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben
    • Besucherinnen und Besucher von Swingerclubs
    • HIV-Infizierte und AIDS-Kranke
    • HCV-Infizierte und HCV-Kranke

     

    Angebote für diese Zielgruppen:

    Anonym und kostenlos:

    • HIV-Test - Blutentnahme frühestens 6 Wochen nach dem letzten ungeschützten Sexualkontakt
    • Blutentnahme zum Ausschluss einer Lues (Syphilis)
    • Abstrichuntersuchungen auf Chlamydien und Gonokokken (Tripper) aus dem Rachen, der Scheide, der Harnröhre und dem Anus
    • Urinuntersuchung auf Chlamydien und Gonokokken
    • Informationen und Aufklärung über Übertragungswege und Schutzmöglichkeiten sexuell übertragbarer Krankheiten
    • Förderung von Schutzmotivation und Schutzverhalten in Risikosituationen
    • Erkennen von Erkrankungen und Verminderung der Weiterverbreitung
    • Hilfestellung zum kompetenten Umgang mit sexuell übertragbaren Infektionen bzw. sexuell übertragbaren Krankheiten
    • Veranlassung einer adäquaten Behandlung
    • Begleitung von HIV- und AIDS- Betroffenen
    • Beratung von HCV (Hepatitis) Betroffenen

     

    Anonym und kostenpflichtig:

    • HIV-Schnelltest - Blutentnahme frühestens 12 Wochen nach dem letzten ungeschützten Sexualkontakt (10,00 €, nach vorheriger telefonischer Vereinbarung)

     

    Die meisten sexuell übertragbaren Krankheiten sind gut behandelbar. Bei einer Behandlung sollten Partner/innen mit einbezogen werden.

    Die Testergebnisse können nur persönlich - in der Regel eine Woche nach dem Test - bei uns eingesehen werden.
    Bitte beachten Sie, dass eine telefonische Mitteilung oder das Ausstellen einer schriftlichen Bescheinigung nicht möglich ist.

     

    Nach § 3 Infektionsschutzgesetz hat die Bevölkerung ein Recht auf Aufklärung über die Gefahren von sexuell übertragbaren Infektionen, einschließlich AIDS. Besonders erreicht werden sollen:

    • Jugendliche
    • Junge Erwachsene

     

    Angebote für diese Zielgruppen:

    • Informationen für Schülerinnen und Schüler über AIDS und andere sexuell übertragbare Krankheiten, deren Übertragungswege, Schutz- und Behandlungsmöglichkeiten
    • Informationen für Schülerinnen und Schüler über Pubertät, Sexualität und Verhütung
    • Gesundheitsberatung in Schulen

     

    Weitere Informationen über HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten:

    www.gesundheitsamt-bw.de

    www.gib-aids-keine-chance.de

    www.rki.de

    www.bag.admin.ch

    www.unaids.org

     

    Spezielle Beratung für betroffene Männer und Frauen mit HIV:

    www.aids-hilfe-freiburg.de

     

    Für HIV-positive Frauen und Kinder:

    www.skf-freiburg.de

     

    Für Prostituierte:

    www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/soziales/gegen-gewalt-an-frauen/prostituiertenschutzgesetz/