Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Kopfläuse

    Immer wieder treten in Kindergärten und Grundschulen, gelegentlich auch bei älteren Kindern und Jugendlichen Kopfläuse auf.

    Eltern sind nach § 34 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) dazu verpflichtet, die Gemeinschaftseinrichtung über den Kopflausbefall ihres Kindes zu informieren. Die Leiterinnen und Leiter der betroffenen Kindertagesstätten, Schulen, und Kinderbetreuungseinrichtungen sind ihrerseits verpflichtet, das zuständige Gesundheitsamt unverzüglich über den festgestellten Kopflausbefall zu benachrichtigen.

    Das Gesundheitsamt berät die Gemeinschaftseinrichtungen über geeignete Maßnahmen. Nur durch zeitnahe Information aller Betroffenen, sorgfältige Untersuchung der Kopfhaare von Kontaktpersonen und Behandlung des Kopflausbefalls mit einem wirksamen Arzneimittel kann es gelingen, das lästige Problem rasch wieder zu beseitigen.

    Weitere Informationen und Broschüren zu Kopfläusen