Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Aufruf zur Einreichung von Projektanträgen im Rahmen der Projektförderung des Europäischen Sozialfonds (ESF) für das Jahr 2020

    Projektanträge sind über das webbasierte ESF-Antragsverfahren ELAN zu stellen. Die Registrierung für das Online-Antragsverfahren und wichtige Informationen zur Antragstellung finden Sie unter www.esf-bw.de. Anträge müssen bis zum 30.09.2019 vollständig und unterschrieben in Papierform bei der Landeskreditbank Baden-Württemberg, Bereich Finanzhilfen, Schlossplatz 10, 76113 Karlsruhe eingegangen sein. Die zur Verfügung stehende Fördersumme für das Jahr 2020 beträgt im Landkreis Waldshut 61.076,69 €.

    Anträge müssen sich auf die regionale Arbeitsmarktstrategie des Landkreises Waldshut beziehen, die über den nachfolgenden Link zum Download zur Verfügung stehen:

    1. ESF-Arbeitsmarktstrategie 2020 in Verbindung mit

    2. ESF-Arbeitsmarktstrategie 2019.

    Der vollständige Aufruf zur Einreichung von Projektanträgen im Rahmen der Projektförderung des Europäischen Sozialfonds (ESF) für das Jahr 2020 ist hier als Download verfügbar.

    Rückfragen können an die regionale ESF-Geschäftsstelle Waldshut, Landratsamt Waldshut, Frau Nicol Hennig, Tel. (07751) 86 - 4133 oder Nicol.Hennig(at)landkreis-waldshut.de oder Herr Marcel Schilling, Tel. (07751) 86 - 4100 oder Marcel.Schilling(at)landkreis-waldshut.de gerichtet werden.

    Waldshut-Tiengen, den 25.07.2019
    Geschäftsstelle des ESF Landkreis Waldshut

    Aktuell geförderte Projekte

    Im laufenden Kalenderjahr können drei Projekte im Landkreis Waldshut mit Mitteln des regionalen ESF gefördert werden:

    Regionale ESF-Förderung im spezifischen Ziel C1.1 (Vermeidung von Schulabbruch und Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit)

    Das Systemische Lernprojekt Waldshut - ein Projekt der Ohlebusch Merzhausen GmbH, Laufzeit 01.01. - 31.12.2019 
    Das Systemische Lernprojekt Waldshut stellt sich vor: Einladung zum Tag der offenen Tür der Navi-Klasse
    Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.

    RESPEKT - ein Projekt der GWA gGmbH, Laufzeit 01.02.2019 - 31.12.2020
    Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.

    Regionale ESF-Förderung im spezifischen Ziel B1.1 (Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und der Teilhabechancen von Menschen, die besonders von Armut und Ausgrenzung bedroht sind)

    W I R - ein Projekt von IN VIA Katholischer Verband für Mädchen und Frauensozialarbeit in der Erzdiözese Freiburg e.V., Laufzeit 01.01.2019 - 31.12.2020
    Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.

     

     

    Was ist der ESF?

    Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist das wichtigste Finanzinstrument der EU für Investitionen in Menschen. Er zielt darauf ab, die Beschäftigungs- und Bildungschancen in der EU zu verbessern. Dafür stellt der ESF den Mitgliedsstaaten bereits seit 1957 Mittel zur Verfügung.

    Der ESF gehört neben dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER), dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) und dem Kohäsionsfonds zu den Struktur- und Investitionsfonds der Europäischen Union. Ihr Ziel ist es, den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt ("Kohäsion") in Europa zu festigen und die wirtschaftliche Entwicklung in sämtlichen EU-Ländern zu unterstützen.

    In der aktuellen Förderperiode, die von 2014 bis 2020 reicht, orientiert sich die Förderung aus den Struktur- und Investitionsfonds eng an der Europa 2020-Strategie für Wachstum und Beschäftigung.

     

    Regionale Umsetzung

    Der ESF ist somit das wichtigste Förderinstrument der Europäischen Union auf dem Gebiet der Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik. Unter der Gesamtverantwortung des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren als zuständige Verwaltungsbehörde, erfolgt die Umsetzung auf regionaler Ebene durch die ESF Arbeitskreise. In den regionalen Arbeitskreisen sind die Expertinnen und Experten der lokalen Arbeitsmarktpolitik vertreten.

    Synergien werden im Landkreis Waldshut durch die Vereinigung des regionalen ESF Arbeitskreises, des Örtlichen Beirats SGB II und des Arbeitskreises Arbeitsmarktmonitor im Arbeitskreis „Partnerschaft für die Beschäftigung" erwartet.

    Die Arbeitsmarktakteure können so ihre Arbeitsmarktstrategien in gemeinsamen Programmen bündeln.
    Vorsitzende des Arbeitskreises ist die Sozialdezernentin. Die Geschäftsführung liegt beim Jobcenter des zugelassenen kommunalen Trägers.

     

    ESF-Geschäftsstelle im Landkreis Waldshut

    Landratsamt Waldshut - Jobcenter
    Herr Marcel Schilling
    Frau Nicol Hennig
    Waldtorstr. 14
    79761 Waldshut-Tiengen
    Telefon: 07751 86-4133
    E-Mail senden

     

    ESF in Baden-Württemberg

    Informationen und Anträge des Europäischen Sozialfonds in Baden-Württemberg erhalten Sie über nachfolgenden Link: www.esf-bw.de

     

     

     

    zurück