Schriftgröße :
    A
    A
    A

    LEADER-Geschäftsstelle

    Landratsamt Waldshut 

    Gartenstr. 7

    Tel. 07751 / 86-2609

    Fax 07751 / 86-2699

    Homepage

    Email

    Am Amt für Wirtschaftsförderung und Nahverkehr ist die LEADER-Geschäftsstelle Südschwarzwald angesiedelt. Sie betreut kreisübergreifend das LEADER-Programm in der LEADER-Region Südschwarzwald.

    Der ländliche Raum steht in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen. Bereits heute nimmt die Einwohnerzahl in vielen ländlichen Gemeinden ab oder stagniert. Gerade im Südschwarzwald mit seiner niedrigen Bevölkerungsdichte, den vielen kleinen Streusiedlungen und seiner schwierigen Topographie ist beizeiten die Entwicklung von tragfähigen, realistischen und gleichzeitig visionären Zukunftsstrategien erforderlich. Wie kann die Grund- und Nahversorgung auch in kleinen Orten langfristig gesichert werden? Wie kann in die vielen leerstehenden Wohn- und Ökonomiegebäude neues Leben einziehen? Welche Angebote für Familien mit Kindern sind erforderlich, um deren Wegzug zu verhindern? Welche Betreuungsangebote braucht es, um älteren Menschen einen Umzug in ein Heim weit weg von ihrem Heimatort zu ersparen? Wie kann unsere Region attraktiv für Besucher und Touristen bleiben? Wie kann die Kulturlandschaft erhalten werden und wie kann den Landwirten als den wichtigsten Landschaftspflegern eine langfristige Perspektive geboten werden? Fragen wie diese sind nicht immer neu, erfordern aber oftmals neue Antworten.

    Hier setzt das LEADER-Programm an. Europaweit entwickeln mit Unterstützung durch die Europäische Union ländliche Regionen ihre eigenen, spezifischen Entwicklungskonzepte und werden Projekte, die diese umsetzen, gefördert. Dafür wurden eigene „LEADER-Regionen" ausgewiesen. Nur in diesen ist die Förderung nach LEADER möglich. In der EU gibt es etwa 1.500 LEADER-Gebiete, acht liegen in Baden-Württemberg. Eine davon ist der Südschwarzwald mit Gebietsanteilen der Landkreise Waldshut, Lörrach, Breisgau-Hochschwarzwald, Schwarzwald-Baar und Emmendingen.

    Träger der LEADER-Aktivitäten im Südschwarzwald ist die LEADER Aktionsgruppe Südschwarzwald, ein übergreifender Zusammenschluss verschiedener Akteure der Region unter Vorsitz des Waldshuter Landrats Tilman Bollacher. Die Aktionsgruppe nimmt Projektanträge entgegen und beschließt sie, nachdem die Prüfstellen des Landes Baden-Württemberg die Förderfähigkeit bestätigt haben. Die LEADER Aktionsgruppe Südschwarzwald hat vier Maßnahmebereiche definiert, innerhalb derer Projekte gefördert werden können:

    · Naturschutz und Erhalt der Kulturlandschaft

    · die regionale Wirtschaft als Impulsgeber der regionalen Entwicklung

    · Weiterentwicklung des Qualitätstourismus

    · Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Lebens- und Siedlungsraums

    Das Land Baden-Württemberg hat gegenüber der EU die Abwicklung und Koordinierung der LEADER-Aktivitäten im Land übernommen. Förderfähige Projekte müssen sich daher inhaltlich entweder in die Förderrichtlinie des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) oder die Landschaftspflegerichtlinie (LPR) einfügen. Antragsteller können Gemeinden, Betriebe, Unternehmen, Vereine, Verbände oder Privatpersonen sein, die im LEADER-Gebiet ansässig sind und dort ein förderfähiges Projekt in einem der oben genannten Maßnahmenbereich durchführen wollen.

    Die Geschäftsstelle der LEADER Aktionsgruppe berät Interessenten und Antragsteller und begleitet sie durch den Antragsprozess. In der laufenden Förderperiode können bis 2013 LEADER-Förderanträge gestellt werden.