Schriftgröße :
    A
    A
    A
    28.07.2020

    Heimaterlebnis hoch 5: Tipps für den Urlaub zuhause

    Fünf tourismusstarke Landkreise in Baden-Württemberg starten eine gemeinsame Aktion

    Digitalisierung, Verwaltungsmodernisierung und verbesserte Effizienz in Verwaltungsabläufen – zu diesen Themen haben sich die sogenannten fünf jungen Landräte in Baden-Württemberg vor einigen Jahren zusammengeschlossen. Nachdem es jetzt auch gilt, dem Tourismus wieder auf die Beine zu helfen und die Betriebe zu unterstützen, haben sich die Landräte des Rems-Murr-Kreises, Schwarzwald-Baar-Kreises, Kreises Ravensburg, Kreises Waldshut und Landkreises Hohenlohe, nun auch zur touristischen Kooperation und gemeinsamen Vermarktung zusammengeschlossen. Das Motto lautet: 5malbw – Heimaterlebnis hoch 5.
    „Dieses Jahr fahren viele Menschen nicht weit in den Urlaub und suchen im eigenen Land Ziele für die Freizeit. Das ist die ideale Zeit, um zu zeigen, wie vielfältig und attraktiv unsere Landschaftsräume sind. Bei uns gibt es attraktive Möglichkeiten für Erholungsuchende und Urlauber“, sind sich die Landräte Dr. Richard Sigel, Sven Hinterseh, Harald Sievers, Dr. Martin Kistler und Dr. Matthias Neth einig.

    Alle fünf Landkreise sind touristisch sehr gut aufgestellt und zeigen die landschaftliche Vielfalt Baden-Württembergs. Da ist der Gedanke der Zusammenarbeit zur gegenseitigen Bewerbung der Destinationen ebenso so naheliegend wie effektiv. “Gemeinsam sind wir noch attraktiver und verfünffachen unsere Reichweite. So können wir zeigen, dass Urlaub im eigenen Land kein Verzicht ist. Im Gegenteil, es eröffnet ganz neue Perspektiven. Bei uns kann man abseits der bekannten und häufig besuchten Stellen erstaunlich viel entdecken.“

    Den Start der Kampagne macht ein gemeinsamer Internetauftritt unter www.5malbw.de. Die Seite führt Interessierte zu den Landschaftsräumen und touristischen Zielen in den fünf Landkreisen in Baden-Württemberg zu Themen wie Wandern, Radfahren oder Freizeitgenuss – eben „Heimaterlebnis hoch 5“. Zusätzlich bewerben sich die Kreise gegenseitig in den sozialen Medien. Auch ganz analog wird sich die Zusammenarbeit zeigen: Gemeinsame Prospektständer werden in jedem Landkreis an besucherintensiven Stellen aufgestellt. Hier können sich Interessierte mit Infomaterial über Ausflugsziele in allen fünf Landkreisen versorgen. Gemeinsame Aktionen sind ebenfalls angedacht, zum Beispiel auf der CMT, sofern diese stattfinden kann.

    „Alle weiteren Schritte werden sich mit dem gemeinsamen Projekt entwickeln. Wir sind da ganz offen und unsere Touristiker stehen in engem Kontakt. Das ist eine tolle Zusammenarbeit, die uns weiterbringt und mit der wir unsere heimischen Tourismusbetriebe unterstützen“, ist es unisono von den fünf Landräten zu hören.