Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Der Impfbus pausiert im August. 
    Er meldet sich voraussichtlich am 07.09.2022 zurück. Die genauen Termine werden Ende August bekanntgegeben.
    Das Mini-Impfzentrum in Bad Säckingen ist im August zu den bekannten Öffnungszeiten erreichbar. 

    Wichtiges zur Terminvereinbarung

    Terminvereinbarungen für Mini-KIZ: online möglich unter www.terminland.eu/landkreis-waldshut .

    Damit es schneller geht: Bringen Sie bitte die Informationsbögen (erhält man nach der Anmeldung per Link) ausgefüllt mit. Die Bögen haben eine Vorder-und Rückseite. Außerdem bitte Krankenkassenkarte, Impfpass und Personalausweis griffbereit haben.

    Wie in Arztpraxen gilt auch in den Impfzentren eine FFP2-Pflicht.

    BioNTech bzw. Moderna: AufklärungsblattEinwilligungsbogen  |
    Johnson&Johnson: AufklärungsblattEinwilligungsbogen
    Novavax: Aufklärungsblatt; Einwilligungsbogen

    Terminabsagen: Wenn Sie Ihren vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie um frühzeitige Absage. Nutzen Sie hierfür den Abmelde-Link in Ihrer Terminbestätigungsmail.
    Alternativ können Sie Ihre Absage mitteilen an: corona-allgemein@landkreis-waldshut.de oder telefonisch: 07751 / 86-5151

    Terminland.de - Termin jetzt online buchen

    ### Erstimpfungen ohne Terminbuchung ###

    Einfach im Mini-KIZ oder bei der mobilen WT-Impftour vorbeikommen!

     

    Mini-Impfzentrum Bad Säckingen

    Das Mini-KIZ Bad Säckingen (Meisenhartweg 14) ist geöffnet Montag, Donnerstag und Freitag, jeweils von 16.00 bis 19.00 Uhr.

    Bereit stehen die Impfstoffe von Moderna und BioNTech sowie Johnson & Johnson und Novavax.
    Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertimpfungen ("Booster") sind möglich.
    Für Erstimpfungen ist keine Voranmeldung notwendig.

    Termine mobile WT-Impftour

    Die Gemeindeimpftage werden von 16.00 bis 19.00 Uhr in zentralen Räumlichkeiten der Gemeinden durchgeführt. Der Impfbus wird von 09.00 bis 12.00 Uhr Halt an zentralen Standorten in den Gemeinden machen.
    Es werden Erst-, Zweit-, Dritt- und auch Viertimpfungen angeboten. Bereit stehen die Impfstoffe von Moderna, BioNTech und Novavax.
    Bitte Krankenkassenkarte, Personalausweis und evtl. Impfpass mitbringen. Voranmeldungen sind nicht notwendig, können aber dennoch gebucht werden auf Terminland.

    DatumOrtTermine (keine Anmeldung nötig)
       
     Der Impfbus pausiert im August.
    Die September-Termine werden Ende August bekanntgegeben.
     

     

     

     

    Kinderimpfungen

    Kinderimpfungen werden durch die Arztpraxen angeboten. 
    Verimpft wird der Wirkstoff von BioNTech. 
    Die Zweitimpfung erfolgt bei Kindern mit Vorerkrankungen im Abstand von 3 bis 6 Wochen.
    Mitzubringen: (idealerweise) ausgefüllter Aufklärungsbogen, Impfpass und Kinderausweis.
    Die Impfung wird nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten vorgenommen.

    Arztpraxen

    Folgende Arztpraxen führen nach aktuellem Kenntnisstand Impfungen durch:

    Bad Säckingen
    Dr. Radlinger
    Tel: 07761 1700

    Dr. Baumgartner und Habich
    Tel: 07761 56800

    Dr. Papadopoulos
    info(at)az-hochrhein.de

    Orthopädisches Zentrum
    www.orthokh.de

    Dogern
    Dr. Schmid
    Tel: 07751 83740

    Görwihl
    Dr. Romacker
    Tel: 07754 9259990

    Grafenhausen
    Dr. Bohl
    Tel: 07748 1211

    Jestetten
    Dr. Asael
    Tel: 07745 926090

    Dr. Dietermann
    Tel: 07745 310

    Murg
    Dr. Oeschger
    Tel: 07763 92060

    St. Blasien
    Dr. Bull / Dr. Drobach
    Tel: 07672 1660

    Waldshut-Tiengen
    Dr. Beckert-Schömig / Dr. Kuhn-Röpke
    Tel: 07751 2446

    Dr. Georg Steinfurth
    Tel: 07741 670 130

    Wehr
    Dr. Straub
    Tel: 07762 806270

    Wenn Sie keine Hausarztpraxis haben, dann können Sie auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung BW über die Corona-Karte Baden-Württemberg (Adresse: https://www.kvbawue.de/index.php?id=1102) den Standort der nächstgelegenen Corona- Schwerpunktpraxis finden, um einen 2. Termin zu vereinbaren.

    Für die Terminvereinbarung ist es wichtig, dass der Mindestabstand zwischen 1.- und 2. Impfung eingehalten wird und auch, dass Sie den Termin mindestens zwei Wochen vor der fälligen Impfung mit der Arztpraxis vereinbaren. Nur so kann die Arztpraxis die entsprechenden Impfstoffmengen bestellen und die Impftermine auch in Gruppen zusammenfassen, um den Verwurf von Impfstoff zu vermeiden.


    Wer darf geimpft werden?

    In Deutschland dürfen gemäß Corona-Impfverordnung geimpft werden:

    1. Personen, die in der Bundesrepublik Deutschland in der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung versichert sind,
    2. Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in der Bundesrepublik Deutschland haben,
    3. in der Bundesrepublik Deutschland Beschäftigte,
    4. Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im Ausland leben.

    Eine Impfung für Schweizer Staatsbürger oder Besucher aus anderen Ländern, die kein oben genanntes Kriterium erfüllen, ist leider rechtlich nicht zulässig.

    Impfung nach einer Corona-Infektion

    Wer in der Vergangenheit mit dem Coronavirus infiziert war, der muss nach der Infektion mindestens 4 Wochen bis zur Impfung abwarten. Dafür benötigt man gemäß Empfehlung der Ständigen Impfkommission nur eine einzelne Impfdosis zur Auffrischung. Das Sozialministerium empfiehlt eine Impfung mit Moderna oder BioNTech.

    Wichtig: Bitte lassen Sie sich vom Gesundheitsamt den positiven PCR-Test zuschicken. Alternativ kann die Infektion seit Ende September auch durch einen Antikörpernachweis erbracht werden.


    Auffrischimpfung / Drittimpfung bzw. Viertimpfung

    Boosterimpfungen (Drittimpfungen) werden nach einem Mindestabstand von drei Monaten nach der Zweitimpfung bzw. einer Infektion angeboten. Diese Boosterimpfung können auch Jugendliche ab 12 Jahren erhalten, wenn die Zweitimpfung entsprechend weit zurückliegt.

    Für die Auffrischimpfung nach AstraZeneca, BioNTech oder Moderna ist eine einzelne Impfdosis ausreichend.

    Allen Personen die eine Impfung des Herstellers Johnson & Johnson erhalten haben, wird zur Optimierung der Grundimmunisierung nach der vierten Woche nach verabreichter Impfung eine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Imfpstoff angeboten. Ab dem 21.01.2022 ist auch eine Zweit- oder Drittimpfung mit Johnson & Johnson möglich.

    Viertimpfungen sollen nach Empfehlung der STIKO nur Personen ab 70 Jahren bekommen – der Bundesgesundheitsminister empfiehlt die Viertimpfung allen Personen ab 60 Jahren. Jüngere Personen werden ein viertes Mal geimpft, wenn sie eine Immunschwäche haben oder in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen beschäftigt sind.