Schriftgröße :
    A
    A
    A
    12.01.2022

    Geringe Nachfrage: Impftag in Höchenschwand wird abgesagt – Angebot von Ersatzterminen

    Nachdem vor den Festtagen die Impfangebote sehr gut genutzt wurden, ist nun eine verringerte Nachfrage festzustellen. Aus diesem Grund muss der Gemeindeimpftag in Höchenschwand (13.01.2022) abgesagt werden. Jene, die bereits diesen Termin gebucht haben, werden benachrichtigt und erhalten einen Ersatztermin.

    Viele Menschen im Landkreis haben das breite Impfangebot bereits genutzt. Das zeigt sich nun auch in den Buchungen der Impftermine. So war die Nachfrage für den am Donnerstag, 13.01.2022, geplanten Gemeindeimpftag in Höchenschwand zu gering. Der Landkreis und die Gemeinde haben diesen Termin folglich abgesagt. Personen, die bereits einen Termin gebucht haben, werden per E-Mail informiert und erhalten einen Ersatztermin für das Mini-KIZ. Die Gemeinde Höchenschwand bietet den betroffenen Personen eine Fahrgelegenheit an.

    Das Interesse an dem Impftag in Weilheim am Freitag, 14.01.2022, ist derzeit ebenfalls gering. Derzeit sind nur 27 Terminbuchungen gemeldet. Sollte die Nachfrage bis Donnerstagmittag nicht spürbar anziehen, muss der Impftag abgesagt werden. Hier ist geplant, dass die Betroffenen einen Alternativtermin für den Gemeindeimpftag in der Stadthalle Tiengen am 15.01.2022 erhalten. Der Landkreis wird die Bürgerinnen und Bürger rechtzeitig über die weitere Planung informieren.

     

    Die weiteren bereits feststehenden Impftage werden wie vorgesehen stattfinden. Aufgrund des tendenziell nachlassenden Impfinteresses, werden die Gemeindeimpftage ab Dienstag, 18.01.2022, vorläufig nur noch nachmittags zwischen 13.00 und 16.00 Uhr angeboten. Im Falle, dass die Impfnachfrage wieder zunimmt, werden die Uhrzeiten wieder ausgeweitet.

    Informationen zu den Orten und Uhrzeiten sowie zur Terminbuchung stehen auf der Homepage des Landkreises: https://www.landkreis-waldshut.de/aktuelles/corona-impfungen.