Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Corona positiv: Das Wichtigste im Überblick

    Personen mit positivem Antigen-Schnelltest oder PCR-Test

    • Müssen sich in häusliche Absonderung begeben. Diese beträgt in der Regel 14 Tage.
    • Wer keine Symptome hat und geimpft ist, kann sich nach fünf Tagen per PCR-Test freitesten. Fällt der Test negativ aus, kann die Absonderung beendet werden.
    • Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt findet nicht mehr routinemäßig statt. 
    • Positiver Coronatest muss nicht dem Gesundheitsamt gemeldet werden.

    Ungeimpfte Haushaltsangehörige von positiv getesteten Personen

    • Müssen für zehn Tage in Absonderung.
    • Diese kann vorzeitig durch einen negativen PCR-Test ab Tag 5 der Absonderung beendet werden. Für Schülerinnen und Schüler und regelmäßig getestete Kita-Kinder genügt ein Antigen-Schnelltest.
    • Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt findet nicht mehr routinemäßig statt. 

    Personen (unabhängig ob geimpft oder nicht geimpft) mit Kontakt zu einer positiv getesteten Person

    • Sollten Kontakte weitestgehend reduzieren.
    • Sich mit einem Schnellstest testen lassen.
    • Beim Auftreten von Symptomen ärztlichen Rat einholen und sich testen lassen.
    • Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt findet nicht mehr routinemäßig statt. 

    Einrichtungen in denen vulnerable Personen betreut werden,

    • Sollen sich beim Auftreten von Corona-Fällen mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung zu setzen.

    Absonderungsbescheinigung für Arbeitgeber

    Weitere Fragen und Antworten im Fall einer Corona-Infektion finden Sie hier oder auf der Seite des Landes Baden-Württemberg:
    https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/aenderung-beim-fall-und-kontaktpersonenmanagement/