Schriftgröße :
    A
    A
    A
    06.09.2021

    Regionale Kunst im Schloss Bonndorf

    Die Corona-Pandemie hat auch die Kulturschaffenden hart getroffen. Das Kulturamt des Landkreises hat deshalb eine regionale Kunstausstellung initiiert, um den Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit zu geben, ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

    Nun öffnet am 18. September Schloss Bonndorf erstmals seine Räume für eine große regionale Kunstausstellung. Mehr als 60 Werke sind zu sehen und zu kaufen. Im Frühjahr hatte das Kulturamt dafür einen Wettbewerb ausgeschrieben. Der Titel „Verwandelt? oder Verwandelt!“ steckte den Rahmen, innerhalb dessen sich die Kunstschaffenden mit dem Thema Verwandlung auseinandersetzen sollten. Eine externe Fachjury hat aus den über 120 eingereichten Arbeiten jene Werke ausgewählt, die nun in der Verkaufsstellung präsentiert werden. Darüber hinaus hat die Jury drei Preisträger ermittelt. Es sind dies: Hannelore Weitbrecht (Hauptpreis), Peter Schütz und Daniel Topka. Am 26. September um 11.30 Uhr wird Landrat Dr. Kistler im Rahmen einer Feier die Preise übergeben. Zu dieser Veranstaltung sind die Künstlerinnen und Künstler eingeladen. Auf eine Vernissage im üblichen Sinne wird verzichtet.
    Für die Veranstaltung am 26. September 2021 sind 20 Plätze für das interessierte Publikum reserviert. Das Kulturamt bittet jedoch sich vorab anzumelden unter kultur@landkreis-waldshut.de oder Tel. 07751 867402. Es gelten die drei G (geimpft, genesen, getestet).

    Die Ausstellung ist ab 18. September für den Publikumsverkehr geöffnet.

    Öffnungszeiten: Mi/Fr/Sa jeweils von 14 bis 17 Uhr. Do 14-19 Uhr. Sonn-und Feiertage 11-17 Uhr.