Schriftgröße :
    A
    A
    A
    24.08.2022

    Tourismusprojekt „One-Night-Camps“ startet durch

    Großes Interesse besteht am neuen Projekt „One-Night-Camps“ der Tourismusabteilung des Landkreises. Mehr als 80 Anträge von Privatpersonen, Landwirten und Gemeinden, die eine Wiese für ein Zelt oder einen befestigten Platz für Wohnmobile zur Verfügung stellen möchten, sind eingegangen. 42 Zeltplätze sind demnächst buchbar.

    Die Nachfrage nach einfachen Unterkünften für Individualreisende erfreut sich wachsender Beliebtheit. Gleichzeitig häufen sich Fälle von illegalem Zelten und wildem Abstellen von Reisemobilen an nicht ausgewiesenen Plätzen. Um diesem Problem zu begegnen und dem Wunsch, nach unkomplizierten Übernachtungsmöglichkeiten nachzukommen, hat der Landkreis das neue Tourismusprojekt „One-Night-Camps“ ins Leben gerufen.

    Die Idee hinter „One-Night-Camps“ ist einfach: Landwirte, Privatpersonen und Gemeinden können ihre Wiese für ein Zelt oder einen befestigten Platz zum Abstellen von Reisemobilen für eine Nacht zur Verfügung stellen sowie optionaler Zusatzleistungen wie sanitäre Anlagen, Grillstelle und Feuerholz, Frühstück oder Vesper und schaffen dadurch zusätzliche Zelt- und Stellplätze in der Region. Auch ausgefallene Übernachtungsmöglichkeiten wie Schuppen und Hütten für Wanderer und Radfahrer, sollen künftig legal möglich sein.

    Im Anschluss an zwei Informationsveranstaltungen im März 2022 gingen bei der Tourismusabteilung des Landkreises über 80 Anträge ein, was das besondere Interesse und den großen Bedarf bestätigt. Nach abschließender Prüfung der Standorte auf die Einhaltung rechtlicher Aspekte wie Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft und Baurecht, konnte die Tourismusabteilung in Zusammenarbeit mit den Fachämtern grünes Licht für die ersten 42 Zeltplätze geben. Diese werden nach und nach zum Buchen zur Verfügung stehen. Für Reisemobilstellplätze sind förmliche Bauanträge erforderlich, weshalb hier die abschließende Bewertung noch ausstehet. Eine zweite Antragsrunde folgt voraussichtlich im Herbst/Winter. Interessierte erhalten Auskunft bei der Tourismusabteilung des Landkreises: Telefonisch unter 07751 862606 sowie per Mail: tourismus(at)landkreis-waldshut.de.

    Gemeinsam mit der Schwarzwald Tourismus GmbH entwickelt der Landkreis aktuell eine eigene Website sowie mit Unterstützung der Firma MyCabin eine digitale Buchungsplattform. In wenigen Wochen können Wanderer und Radfahrer bequem mit Smartphone oder Laptop ein One-Night-Camp online buchen.

    Landrat Dr. Kistler freut sich über den bereits sichtbaren großen Erfolg des Projektes: „Mit den One-Night-Camps schaffen wir ein umweltfreundliches und unkompliziertes Angebot für Wanderer und Radfahrer und machen dadurch unsere Region als Tourismusdestination noch attraktiver. Umso mehr freue ich mich, dass so viele Privatpersonen, Landwirte und Gemeinden an dem neuen Projekt des Landkreises mitmachen möchten.“

     

    Hörtipp
    In ihrem Podcast "visitblackforest" war die Schwarzwald Tourismus GmbH zu Gast im Landkreis und interviewte dabei auch die Verantwortliche des Projekts „One-night-Camps“, Frau Jessica Gäng. Das Interview beginnt ab Minute 13:20: https://visitblackforest.podigee.io/157-wassererlebnis-hotzenwald.