Schriftgröße :
    A
    A
    A
    12.05.2022

    Ulrich Friedlmeier wird neuer Dezernent für Arbeit, Jugend und Soziales

    Ulrich Friedlmeier wird ab dem 01.08.2022 neuer Dezernent für Arbeit, Jugend und Soziales im Landratsamt Waldshut. Der Kreistag hat ihn in seiner Sitzung am 11.05.2022 einstimmig gewählt. Aktuell leitet Friedlmeier das Jugendamt im Landratsamt.

    Der Kreistag hat sich in seiner Sitzung vom 11.05.2022 einstimmig für Ulrich Friedlmeier als künftigen Dezernenten für Arbeit, Jugend und Soziales ausgesprochen. Er tritt damit die Nachfolge von Sabine Schimkat an. Die Leitende Kreisverwaltungsdirektorin geht zum 31.07.2022 in den Ruhestand. Das Aufgabengebiet des künftigen Dezernenten umfasst die Leitung des Dezernats 4 im Landratsamt. Dazu gehören das Jobcenter, das Amt für Soziale Hilfen, die Behinderten- und Altenhilfe sowie das Jugendamt.

    Ulrich Friedlmeier ist seit über 30 Jahren beruflich im Landkreis verwurzelt. Nach seinem Studium der Sozialpädagogik an der Fachhochschule in Würzburg, kam der gebürtige Niederbayer 1987 an den Hochrhein, wo er in der stationären Jugendhilfeeinrichtung des Kinderheims St. Fridolin in Bad Säckingen zunächst bis 1991 als Mitarbeiter tätig war, bevor er dann pädagogischer Leiter der Jugendhilfeeinrichtung wurde. Im September 1993 wechselte Friedlmeier zum Jugendamt des Landkreises, wo er seitdem verschiedene Aufgabenbereiche verantwortete. Zu Beginn arbeitete er im Bereich des Pflegekinder- und Adoptionsdienstes, später leitete er diesen Bereich, anschließend stand er den Allgemeinen Sozialdienst vor und seit 2010 leitet Friedlmeier das Jugendamt sowie stellvertretend das Dezernat für Arbeit, Jugend und Soziales. Ab dem 01.08.2022 wird der 57-jährige das Dezernat hauptverantwortlich führen. Ulrich Friedlmeier ist verheiratet und hat drei Kinder.

    „Durch meine bisherigen Tätigkeiten im Landratsamt bin ich mit allen Bereichen des Dezernats für Arbeit, Jugend und Soziales sehr gut vertraut. Ich freue mich darauf die soziale Infrastruktur im Landkreis mit den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege und den Leistungserbringern weiterzuentwickeln und blicke mit großer Motivation dem 01. August entgegen“, betont Friedlmeier.

    Landrat Dr. Martin Kistler beglückwünscht Ulrich Friedlmeier zu der neuen Aufgabe: „Das eindeutige Votum des Kreistags freut mich sehr. Es ist nicht nur Bestätigung für die herausragende Arbeit von Herrn Friedlmeier als Leiter unseres Jugendamtes, sondern es gibt ihm auch Rückenwind für die anspruchsvollen Aufgaben in der neuen Funktion. Das sind beste Voraussetzungen, das Dezernat für Arbeit, Jugend und Soziales im Landkreis erfolgreich zu führen.“