Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Microcamping im Landkreis Waldshut "One-Night-Camps"

    Aktivurlaub, Naturerlebnis & Camping – "One-Night-Camps" im Landkreis Waldshut

    Wandern, Radfahren und Camping liegen voll im Trend. Das ist nichts Neues. In den letzten Jahren hat es immer mehr Menschen in die Natur gelockt. Sie sehnen sich nach entschleunigendem, ursprünglichem Urlaub und interessieren sich für regionale Produkte und nachhaltigen Tourismus. Der Landkreis Waldshut im Südschwarzwald zeichnet sich als Wander- und Radregion aus. Gäste genießen hier ein vielfältiges touristisches Angebot an zertifizierten Wander- und Radfernwegen, Schwarzwälder Genießerpfaden sowie verschiedene Wander- und Radrundtouren in der Region.

    Der Landkreis Waldshut betreut in der Abteilung Tourismus des Landratsamtes seit einigen Jahren die als Qualitätswege ausgezeichneten Fernwanderwege Schluchtensteig und Albsteig Schwarzwald und kümmert sich um touristische Radwege auf Landkreis-Gemarkung. In den vergangenen zwei Jahren haben sich die Wanderanfragen mehr als verdreifacht.

    Auch das Interesse an Radreisen hat sich bereits vor Corona und nochmals aufgrund der aktuellen Situation positiv entwickelt. Gerne wird das Wochenende für einen Kurztrip mit dem Rad oder den Wanderstiefeln genutzt. Zusätzlich stieg der Trend nach nachhaltigen Reisen und somit der Wunsch die eigene Region zu erkunden anstatt Flugreisen zu buchen.

    Trekking-Abenteuer boomen

    Dieser Trend führt zu einem deutlichen Anstieg der Nachfrage nach einfachen Übernachtungsmöglichkeiten an schönen Naturorten und leider auch zu einer Zunahme von illegalem Wildcamping an nicht ausgewiesenen Plätzen. Um diesem Problem entgegen zu wirken, wurden im Jahr 2020 im Naturpark Südschwarzwald drei Trekking-Camps eröffnet. Die Camps können für eine Nacht gebucht werden und eignen sich somit optimal für eine Wanderung entlang der Fernwanderwege, um von Etappe zu Etappe zu wandern oder einfach nur um eine Nacht Natur pur zu erleben. Die Plätze sind minimalistisch eingerichtet, bieten jedoch alles, was für ein echtes Abenteuer gebraucht wird: Zeltstellplatz, Feuerstelle, Toilettenhäuschen und eine Wasserstelle.

    Neues Angebot „One-Night-Camps“

    Im März 2022 stellte der Landkreis sein neues Tourismusprojekt „One-Night-Camps“ vor und stieß sogleich auf großes Interesse. Idee des Projektes ist, dass Privatpersonen, Landwirte und Gemeinden eine Wiese für ein Zelt oder ein bereits befestigter Platz zum Abstellen von Reisemobilen für eine Nacht zur Verfügung stellen. In der ersten Bewerbungsrunde gingen über 80 Anträge von Landwirten, Privatpersonen und Gemeinden bei der Tourismusabteilung ein, um sich als Anbieter von naturnahen Zeltplätzen oder Reisemobilstellplätzen am Projekt zu beteiligen.

    Bereits seit diesem Sommer können Wanderer und Radfahrer 42 naturnahe Zeltplätze bei Landwirten, Privatpersonen und Gemeinden für einen Kurzaufenthalt im Landkreis buchen.

    Die neu erstellte „One-Night-Camps“ Website ging bereits online: www.one-night-camps-schwarzwald.info.

    Ein Blick lohnt sich!

    Zusätzlich können die Zeltplätze über das Buchungsportal des Projektpartners MyCabin direkt online gebucht werden. Reisemobilstellplätze stehen ab Frühjahr 2023 zur Verfügung.

    Microcamping künftig auch im gesamten Schwarzwald

    Gemeinsam mit den Projektpartnern MyCabin und der Schwarzwald Tourismus GmbH wurde ein Leitfaden für Landkreise und Kommunen erstellt. Ziel ist ein schwarzwaldweites Microcamping-Netz. Der Landkreis Waldshut war mit den "One-Night-Camps" Pilotregion und profitiert künftig durch die Projektpartner von einer überregionalen Vermarktung.

    Zweite Bewerbungsrunde für "One-Night-Camps" bis zum 15.12.2022

    Aufgrund des nach wie vor hohen Interesse an One-Night-Camps, hat die Tourismusabteilung des Landkreises ein zweites Genehmigungsverfahren gestartet. Es besteht somit die Chance, sich als Anbieter für einen Zelt- und Reisemobilplatz zu bewerben. Landwirte, Gemeinden und Privatpersonen können potenzielle Wiesen für ein Zelt oder einen bereits befestigten Platz zum Abstellen von Wohnmobilen zur Verfügung stellen. Weitere Zusatzleistungen wie sanitäre Anlagen, Grillstellen und Feuerholz, Frühstück oder Vesper sind natürlich ein toller Service für die Gäste, aber kein Muss. Ziel ist es, ein flächendeckendes Angebot entlang der zertifizierten Wander- und Radtouren sowie für individuelle Touren durch den gesamten Landkreis zugänglich zu machen. 

    Details zum Projekt finden Sie in der folgenden Präsentation:

    Weiterführende Informationen zum Projekt als Download 

    Es gibt zwei verschiedene Anmeldeverfahren für Zelt- und Reisemobilstellplätze:

    Hinweis zum Genehmigungsverfahren der Reisemobilstellplätze:

    Aus baurechtlicher Sicht ist ein Bauantrag zur Nutzungsänderung für einen Reisemobilstellplatz notwendig. Nach Ihrer Anmeldung über den Onlinelink erhalten Sie zeitnah per email einen detaillierten Lageplan, alle notwendigen Formulare blanko sowie einen Musterantrag.

    Der Anmeldeschluss für das zweite Verfahren ist der 15.12.2022. Für Interessierte steht die Tourismusabteilung für ein individuelles Beratungsgespräch auch zur Standortwahl gerne zur Verfügung: Telefonisch unter 07751 862606 / 07751 862604 oder per Mail: tourismus(at)landkreis-waldshut.de.

    Microcamping künftig auch im gesamten Schwarzwald

    Konzept und Erfahrungsbericht für Landkreise und Kommunen

    Gemeinsam mit den Projektpartnern MyCabin und der Schwarzwald Tourismus GmbH wurde ein Konzept und Erfahrungsbericht im Microcampingbereich erstellt. Ziel ist ein schwarzwaldweites Microcamping-Netz. Der Landkreis Waldshut war mit den "One-Night-Camps" Pilotregion und profitiert künftig durch die Projektpartner von einer überregionalen Vermarktung.

    Kennen Sie die Problematik des wilden Zelten und Abstellen von Reisemobilen bei Ihnen im Landkreis? 

    Erfahren Sie mehr über das Konzept der "One-Night-Camps":

    Netzwerkbildung Microcamping - Konzept und Erfahrungsbericht