Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Heimaufsicht

     

    Im Landkreis Waldshut gibt es derzeit 35 unter das Heimgesetz fallende Einrichtungen. Hierbei handelt es sich um

    • 26 Pflegeheime mit 1.443 Betten (zum Teil auch mit Kurzzeitpflegeplätzen),
    • 1 Altenheim mit 27 Betten und
    • 8 Wohnheime mit 330 Betten.

    In diesen Einrichtungen leben kranke, alte Menschen oder auch Personen mit Behinderungen. Die Bewohner der Einrichtungen haben Anspruch auf Wohnraum und Betreuung.

    Die Heimaufsicht hat folgende Aufgaben:

    • Überprüfung der Einrichtungen,
      • Regelüberprüfung: Sämtliche Einrichtungen müssen mindestens einmal jährlich unangemeldet überprüft werden. An einer Heimbegehung nehmen idR ein Vertreter der Heimaufsichtsbehörde, des Gesundheitsamtes und eine externe Pflegefachkraft teil.
      • Beschwerdebezogene Überprüfung: Beschwerden über eine Einrichtung sind von jedermann zulässig. Je nach Beschwerdevorwurf ist eine anlassbezogene Begehung möglich. Falls es der Kontrollzweck erfordert, kann die Kontrolle auch zur Nachtzeit durchgeführt werden.
    • Beratung von Heimbewohnern, Heimbeiräten und Heimfürsprechern im Hinblick auf ihre Rechte und Pflichten.
    • Beratung von Personen, die ein berechtigtes Interesse haben.
    • Beratung auf Antrag von Personen und Trägern bei der Planung und dem Betrieb der Einrichtungen; Mitwirkung im Baugenehmigungsverfahren. Bei Beschwerden sind weitere Kontrollen zulässig.
     

     

     

    Ansprechpartner

    Heike Scheffler-Villette
    Telefon: 07751/86-2110
    Fax: 07751/86-2199
    E-Mail senden

    Nicole Moser
    Telefon: 07751/86-2107
    Fax: 07751/86-2199
    E-Mail senden

    Birgit Busch
    Telefon: 07751/86-2139
    Fax: 07751/86-2199
    E-Mail senden