Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Klimaschutzkonzept

    Seit Februar 2020 arbeitet das Landratsamt Waldshut an einem landkreisweiten Klimaschutzkonzept. Dieses soll als strategische Entscheidungsgrundlage für Politik und Verwaltung dienen und technische sowie wirtschaftliche CO2-Minderungspotentiale im Landkreis aufzeigen.

    Der Landkreis Waldshut hat sich in Bezug Klimaschutz zwei konkrete Ziele definiert.
            1.    Klimaneutrale Landkreisverwaltung bis 2040
            2.    Klimaneutraler Landkreis bis 2050

    Das Klimaschutzkonzept behält diese Ziele im Blick und untersucht mögliche Wege, die zu diesen Zielen führen könnten.

    Folgende Pakete sind im Klimaschutzkonzept enthalten:

    • Datenerhebung und CO2-Bilanzierung
      Im ersten Schritt werden in einer Datenerhebung Energieverbräuche im Landkreis (inklusive aller Gemeinden) ermittelt. Auf Grundlage dieser Datenerhebung wird mit Hilfe der Bilanzierungssoftware BICO2BW eine Treibhausgasbilanzierung (THG-Bilanzierung) durchgeführt. Die THG-Bilanzierung gibt an wie viele Tonnen an THG im Landkreis durch den stationären Energieverbrauch und den Verkehr emittiert werden.
    • Potentialanalyse
      Die Potentialanalyse dient der Bewertung und Interpretation der THG-Bilanzierung und identifiziert relevante Handlungsfelder mit den größten THG-Einsparpotentialen. Diese Analyse ermöglicht eine Priorisierung der Handlungsfelder und stellt eine Leitlinie für den Maßnahmenkatalog dar.
    • Akteursbeteiligung
      Während des gesamten Prozesses sollen sogenannte Akteursgruppen mit einbezogen werden. In Workshops mit Bürgern oder Unternehmen, in Fachgesprächen mit Energieversorgern oder Entscheidungsträgern sollen die entsprechenden Akteursgruppen schon früh über den aktuellen Stand der Analysen informiert und bei der Gestaltung von Maßnahmen miteingebunden werden.
    • Klimaschutzziele und Leitbild
      Basierend auf der CO2-Bilanzierung sowie der Potentialanalyse werden kurz-, mittel- und langfristige Klimaschutzziele definiert, die in einem Energiepolitischen Leitbild des Landkreises münden sollen.
    • Maßnahmenkatalog
      Als Herzstück des Klimaschutzkonzeptes werden im Maßnahmenkatalog auf Grundlage der festgelegten Klimaschutzziele und der Potentialanalyse konkrete Maßnahmen formuliert. Eine wichtige Funktion des Maßnahmenkataloges bildet die Abschätzung der THG-Einsparpotentiale der aufgezeigten Maßnahmen in den entsprechenden Handlungsfeldern.
    • Controllingkonzept
      Abschließend wird in einem Controllingkonzept ein Handlungsrahmen zur Überprüfung der Maßnahmenumsetzung vorgegeben.

     

     


    Ansprechperson:

    Amanda Frings
    Klimaschutzmanagerin
    07751/86-3250
    E-Mail senden