Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Ausbildung zur Vermessungstechnikerin bzw. zum Vermessungstechniker

    Das Ziel

    Als Vermessungstechnikerin bzw. Vermessungstechniker führen Sie mit modernsten Messgeräten und unter Anwendung verschiedener Messverfahren unterschiedliche Vermessungen durch und bereiten die gewonnenen Daten für diverse Informationssysteme auf. Daher finden Sie sich in Ihrem Berufsalltag sowohl bei Vermessungsarbeiten im Freien als auch bei der Auswertung der Messdaten am Schreibtisch wieder. Die möglichen Einsatzbereiche sind dabei genauso vielfältig wie die Aufgaben, denn im Landratsamt Waldshut können Sie nicht nur beim Vermessungsamt und dem Amt für Flurneuordnung, sondern auch beim Landwirtschaftsamt eingesetzt werden. Ebenso sind Sie nach Ihrer Ausbildung bei Vermessungsbüros, Städten & Gemeinden, Energieversorgern und Planungsbüros gefragt.

    Ihr Weg bei uns

    Theoretische Ausbildung

    Die theoretische Ausbildung findet an der Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule in Freiburg statt. In jedem Ausbildungsjahr werden Sie dort in drei Blöcken mit einem Umfang von jeweils vier Wochen unterrichtet und schließlich auf die schriftliche Abschlussprüfung vorbereitet. Zu den Lernfeldern des fachtheoretischen und fachpraktischen Unterrichts gehören:

    • Geodatenerfassung, -bewertung, -bearbeitung und -präsentation
    • Bestimmung von Referenzpunkten
    • Geometrische Erfassung und Visualisierung von Objekten
    • Geoinformationssysteme
    • Technische Vermessung

    Während des Blockunterrichts besteht die Möglichkeit in einem Lehrlingsheim in Freiburg zu wohnen. Diese Unterbringung wird durch das Landratsamt finanziell bezuschusst.

    Praktische Ausbildung

    Die Anwendung und Vertiefung der theoretischen Kenntnisse erfolgt in unserem Vermessungsamt in Waldshut oder der Gemeinsamen Dienststelle Flurneuordnung in Bad Säckingen. Erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder führen Sie schrittweise in die Prozesse des Vermessungswesens und des Geodatenmanagements ein und bereiten Sie auf die Aufgaben und Herausforderungen in der Vermessungstechnik vor. Darüber hinaus werden Sie losgelöst vom regulären Arbeitssalltag im Amt gemeinsam mit anderen Auszubildenden an mehreren Lehrgängen und Lernprojekten teilnehmen.

    Wegweiser

    Dauer
    Die Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre, kann aber bei überdurchschnittlichen Leistungen in der Berufsschule und im Landratsamt auf 2,5 Jahre verkürzt werden.

    Beginn
    Die Ausbildung beginnt jährlich am 01. September.

    Vergütung
    Die monatliche Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes. Die aktuellen Vergütungssätze finden Sie hier. Darüber hinaus werden Ihnen eine jährliche Sonderzahlung sowie ein jährlicher Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 € gewährt.

    Urlaub
    Insgesamt stehen Ihnen 30 Tage Urlaub zu, die Sie während der praktischen Ausbildung flexibel einsetzen können.

    Pluspunkt
    Im Rahmen der Ausbildung können Sie die Fachhochschulreife parallel zum Besuch der Berufsschule erwerben.

    Das notwendige Rüstzeug

    • Mindestens einen Realschulabschluss
    • Gute schulische Leistungen, insbesondere in Mathematik
    • Technisches Verständnis und logisches Denkvermögen
    • EDV-Grundkenntnisse
    • Freude an der Arbeit im Freien

    Oben angekommen: Perspektiven

    • Sehr gute Übernahmechancen
    • Qualifizierung zum mittleren vermessungstechnischen Verwaltungsdienst mit anschließender Verbeamtung

    Starten Sie jetzt

    Mit Ihrer aussagekräftigen Online-Bewerbung bis spätestens zum 31.10. des Vorjahres mit einem Motivationsschreiben, Ihrem Lebenslauf sowie einer Kopie der letzten beiden Zeugnisse.

    Unsere aktuellen Ausschreibungen und die Möglichkeit zur Bewerbung finden Sie hier

    Für weitere Informationen zur Ausbildung empfehlen wir Ihnen gerne ein entsprechendes Ausbildungsvideo der Kampagne gut-ausgebildet.de des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau BW.  

    Darüber hinaus finden Sie hier ein Video über das Lernprojekt "Burgruine Hauenstein" des Abschlussjahrgangs 2019. 

    Ansprechpartner

    Vermessungsamt
    Michael Maise
    07751/86 - 3404
    E-Mail senden
    Eisenbahnstraße 5-7
    79761 Waldshut-Tiengen

    Gemeinsame Dienststelle Flurneuordnung
    Christoph Frei
    07751/86 - 3514
    E-Mail senden
    Buchbrunnenweg 18
    79713 Bad Säckingen

    Haupt- und Personalamt
    Theresa Hüner
    07751/86 - 1113
    E-Mail senden
    Kaiserstraße 110
    79761 Waldshut-Tiengen