Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Bachelor of Arts in Sozialer Arbeit - Jugend-, Familien und Sozialhilfe

    Das Ziel

    Als Bachelor of Arts der Sozialen Arbeit beraten und begleiten Sie Menschen mit unterschiedlichen Ressourcen und konkreten Problemstellungen in verschiedenen Lebenslagen. Genauso individuell wie die Menschen sind auch deren Notsituationen. Konkretisiert auf die Fachrichtung der Jugend-, Familien-, und Sozialhilfe erarbeiten und entwickeln Sie mit Betroffenen Hilfsangebote und Lösungen für die jeweilige familiäre Situation.

    Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums wartet ein anspruchsvoller, vielseitiger und erfüllender Berufsalltag, welchen Sie nicht nur in unserem Sozialen Dienst, sondern auch bei den freien Trägern - sowohl in der Jugendhilfe als auch in anderen Aufgabenbereichen der Sozialen Arbeit - ausüben können.

    Ihr Weg bei uns

    Der duale Studiengang umfasst sechs Semester, welche sich jeweils in eine Theorie- und eine Praxisphase gliedern. Die praktischen Studienanteile nehmen dabei pro Semester einen Zeitraum von 14 Wochen ein, während die Vorlesungszeit im Theoriestudium jeweils 12 Wochen beträgt. Ein duales Studium ist damit nicht nur wissenschaftsbezogen, sondern auch praxisnah!

    Der Soziale Dienst des Jugendamts ist seit vielen Jahren erfolgreicher und angesehener Praxispartner der Dualen Hochschule.

    Theoretische Ausbildung

    Das Fachwissen, die erforderlichen Methoden- und Handlungskompetenzen sowie das notwendige Rechtswissen erwerben Sie in erster Linie während der Vorlesungszeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Villingen-Schwenningen. Zu den Kerninhalten des Studiengangs gehören die rechtlichen und strukturellen Grundlagen der Kinder- und Jugendhilfe sowie anderer Rechtsbereiche der Sozialgesetzbücher. Sie erwerben Grundkenntnisse in den Bezugswissenschaften (u. a. Sozialpädagogik, Psychologie, Pädagogik, Soziologie) sowie diverse Handlungskompetenzen auf Fall- und Managementebene.

    Praktische Ausbildung

    Während der Praxisphasen arbeiten Sie im Sozialdienst des Jugendamtes und werden dort von einer berufserfahrenen Sozialarbeiterin bzw. einem berufserfahrenen Sozialarbeiter innerhalb eines Teams angeleitet und an die Herausforderungen der Sozialen Arbeit herangeführt. Diese liegen unter anderem in

    • der Beschreibung, der Analyse und der Bewertung der Lebenssituationen von Familien, Kindern und Jugendlichen,
    • dem Aufbau einer tragfähigen Arbeitsbeziehung zu den Betroffenen,
    • der Darstellung und Umsetzung gemeinsam abgesprochener Lösungswege,
    • dem Begleiten der initiierten Hilfeprozesse,
    • einer gelingenden Netzwerkarbeit.

    Dabei setzen Sie sich mit sozialpädagogischen Themenstellungen, wie Schwierigkeiten in der Erziehung, Verhaltensauffälligkeiten von Kindern und Jugendlichen und Gewalt in der Familie auseinander und wirken in familiengerichtlichen und jugendgerichtlichen Verfahren mit.

    Die dritte Praxisphase zeichnet sich durch die Besonderheit aus, dass diese nicht bei Ihrem eigentlichen dualen Partner stattfindet, sondern als Fremdpraktikum in einer frei wählbaren Einrichtung der Sozialen Arbeit (auch im Ausland).

    Wegweiser

    Dauer
    Das Studium dauert insgesamt 3 Jahre und schließt mit der Bachelorarbeit sowie der Abschlussprüfung zum Bachelor of Arts in Sozialer Arbeit ab.

    Beginn
    Studienbeginn ist der 1. Oktober eines jeden Jahres.

    Vergütung
    Sie erhalten während der gesamten Regelstudienzeit eine Ausbildungsvergütung von uns als Ihrem dualen Partner. Diese richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes. Die aktuellen Vergütungssätze finden Sie hier. Darüber hinaus werden Ihnen eine jährliche Sonderzahlung sowie ein jährlicher Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 € gewährt.

    Urlaub
    Während des Studiums stehen Ihnen jährlich 30 Urlaubstage zu, welche Sie im Rahmen der praktischen Ausbildungsabschnitte flexibel einsetzen können.

    Das notwendige Rüstzeug

    • Abitur oder Fachhochschulreife
    • Bewerberinnen und Bewerber mit Fachhochschulreife bzw. fachgebundener Hochschulreife benötigen zusätzlich eine erfolgreich abgeschlossene Deltaprüfung (Studierfähigkeitstest)
    • Langzeitpraktikum in einer sozialen Einrichtung, ein Freiwilliges Soziales Jahr o. Ä.
    • Soziales Engagement, z. B. eine Tätigkeit in der Jugendarbeit
    • Problemlösungsfähigkeit sowie selbständiges und verantwortungsbewusstes Handeln
    • Persönliches Reflexionsvermögen und Empathiefähigkeit
    • Soziale Kompetenz im Umgang mit Menschen in schwierigen Lebenslagen

    Oben angekommen: Perspektiven

    • Nutzen Ihrer Kenntnisse über die Soziale Arbeit und die Trägerlandschaft im Landkreis
    • Sehr gute Übernahmechancen und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • Masterstudiengänge

    Starten Sie jetzt

    Mit Ihrer aussagekräftigen Online-Bewerbung bis spätestens zum 31.10. des Vorjahres mit einem Motivationsschreiben, Ihrem Lebenslauf sowie einer Kopie der letzten beiden Zeugnisse.

    Unsere aktuellen Ausschreibungen und die Möglichkeit zur Bewerbung finden Sie hier

    Der Abschluss eines Ausbildungsvertrags mit einem dualen Partner ist Voraussetzung für die Immatrikulation an der DHBW Villingen-Schwenningen.

    Für weitere Informationen zum Studiengang empfehlen wir Ihnen gerne die Homepage der DHBW Villingen-Schwenningen.

    Ansprechpartner

    Jugendamt
    Gerhard Seger
    07751/86 - 4317
    E-Mail senden

    Haupt- und Personalamt

    Theresa Hüner
    07751/86 - 1113
    E-Mail senden

    Kaiserstraße 110
    79761 Waldshut-Tiengen