Ämter Landkreis Waldshut
Amt auswählen
Online-Bürgerportal
Service auswählen

Vortrag: „Das Kloster Berau im Schwarzwald – Eine Frauengemeinschaft zwischen Eigenständigkeit und Unterordnung“

Vortrag: „Das Kloster Berau im Schwarzwald –  Eine Frauengemeinschaft zwischen Eigenständigkeit und Unterordnung“

Begleitend zur Sonderausstellung „Der lange Atem der Berauer Nonnen“ hält der Historiker Johannes Waldschütz am Samstag, 13. Januar 2024, um 17 Uhr im Eberle Saal im Haus des Gastes in St. Blasien einen Vortrag über das Berauer Kloster.

Vom ehemaligen Frauenkloster Berau ist heute nur noch wenig zu sehen. Die Klosterkirche steht nicht mehr, die Konventsgebäude sind nur noch als Wohnhäuser erkennbar und die Schätze des Frauenklosters sind über verschiedene Museen, Archive und Privatsammlungen verstreut. Auch die Geschichte des Klosters war bislang kaum erforscht. Dabei war Berau eines der großen Frauenklöster der Region. Zeitweise lebten mehr als 40 Nonnen in dem um 1110 gegründeten und 1834 aufgelösten Kloster.

Der Vortrag zeichnet die über 700-jährige Geschichte des Klosters nach und geht dabei besonders auf das Verhältnis zwischen den Klosterfrauen und den sie betreuenden Männern von St. Blasien sowie auf die Lebensweise der religiösen Frauen ein. Dabei wird deutlich, dass die Berauer Meisterinnen über Jahrhunderte hinweg mit zum Teil unkonventionellen Methoden erfolgreich für größere Rechte ihres Konvents kämpften. Dazu gehörten nicht nur eine bessere finanzielle Ausstattung des Konvents und Entscheidungsbefugnisse für die Meisterin, sondern auch die Möglichkeit, Pelz statt Habit zu tragen, das Klostergelände zu verlassen, Urlaub bei Verwandten zu machen oder auf Badereise zu gehen.

Johannes Waldschütz ist Leiter des Stabsbereichs Archiv, Kultur, Tourismus und Kreisarchivar im Landkreis Rottweil. Er beschäftigt sich seit einigen Jahren intensiv mit der Geschichte des Klosters Berau und der Berauer Nonnen und hat dazu mehrere Aufsätze verfasst.

Keine Reservierung nötig, der Eintritt ist frei!

Samstag, 13. Januar 2024, 17 Uhr
Eberle-Saal, Haus des Gastes, Am Kurgarten 1-3
79837 St. Blasien
Tel.: 07751/86-7403